Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Befreiung von Baghus: IS-Miliz noch nicht besiegt

Freude über das vorläufige Ende des Krieges gegen die IS-Miliz: Die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) haben am Samstag ihre Flaggen gehisst, nach der Einnahme des syrischen Baghus , der letzten Bastion der Islamisten. Ein historischer Moment, so ein führender Vertreter der Kurden. Dennoch sei der Terror nicht besiegt. Bei der Feier zur Befreiung der Stadt warnte auch der US-amerikanische Vize-Gesandte der internationalen Anti-IS-Militärkoalition vor vorschnellen Siegeserklärungen: "Auch wenn wir die IS-Miliz in Syrien und im Irak gebietsmäßig geschlagen haben, liegt bis zu einem endgültigen Sieg über den IS noch viel Arbeit vor uns", so William Roebuck. "Wir haben immer klar gemacht, dass der Kampf nicht vorbei ist. Der Islamische Staat bleibt eine große Bedrohung in der Region, für die Vereinigten Staaten und unsere Partner und Verbündeten." In den vergangenen Wochen gaben Tausende IS-Kämpfer auf und stellten sich den SDF-Truppen. Sie wurden in Gefangenenlager gebracht. Auch Zehntausende Zivilisten verließen Baghus. Die von den USA unterstützten kurdischen SDF gehen wie die übrigen Angehörigen der Anti-IS-Koalition jedoch davon aus, dass es in den befreiten Gebieten im Irak und Syrien Dutzende Schläferzellen gibt.

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon