Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Karatschi: Flugschreiber nach Airbus-Absturz geborgen

Nach dem Flugzeugabsturz in der pakistanischen Großstadt Karatschi haben Bergungskräfte den Flugschreiber der Unglücksmaschine entdeckt. Das Gerät solle nun der Untersuchungskommission übergeben werden, kündigte ein Sprecher der staatlichen Fluggesellschaft Pakistan Intrernational Airlines an. Anwohner sind immer noch entsetzt über die Tragödie. Ein Mann schilderte die Momnente nach dem Absturz am Freitag: "Alles war voller Rauch. Wirklich alles. Wir wussten zuerst nicht, wohin. Dann haben wir uns entscheiden, auf die Retter zu warten. Sie kamen nach 40 oder 50 Minuten. Ich hatte große Angst." An Bord des Airbus kamen 97 der 99 Insassen ums Leben. In dem Wohngebiet wurden Dutzende Anwohner verletzt. Rund 20 Gebäude sind unbewohnbar. Eigentümer beschädigter Häuser sollen entschädigt werden. Die Maschine war kurz vor der geplanten Landung in unmittelbarer Nähe des Flughafens von Karatschi verunglückt. Der Pilot hatte zuvor technische Probleme gemeldet. Näheren Aufschluss über die Unglücksursache erhofft sich die Untersuchungskommission jetzt durch die Auswertung des Flugschreibers.

NÄCHSTES

NÄCHSTES

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon