Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Reparationsforderungen an Deutschland

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras will das Thema Reparationen bei der deutschen Regierung vorbringen. Er hoffe, dass das Parlament ihm einen entsprechenden Auftrag erteile, so der Regierungschef vor dem Parlament in Athen. Wichtig sei ihm, mit Deutschland auf Augenhöhe und freundschaftlich zusammenzukommen. Dazu der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert: "Die Haltung ist, dass die Frage nach deutschen Reparationen juristisch, wie politisch abschließend geregelt ist". Ver.di Gewerkschaftssekretär und Parteivorsitzender der Linken Bernd Riexinger sieht dagegen Handlungsbedarf bei der deutschen Bundesregierung: "Es gibt keinen Zweifel, dass Griechenland extrem wenig Entschädigungszahlungen von der Bundesrepublik bekommen hat. Es wurden dort Milliardensummen von der Wehrmacht geraubt. Im übrigen auch von der Reichsbank. Da muss praktisch ein Konsens gefunden werden". Die Frage ist nicht abschließend beantwortet, Juristen und Historiker sind sich uneins über das Anrecht der Griechen auf Reparationen.

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon