Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Trump rät London zu einem neuen Bürgermeister

US-Präsident Donald Trump hat sich in eine Verbrechensdebatte in Großbritannien eingeschaltet. Nachdem in London innerhalb von weniger als 24 Stunden zwei Menschen erstochen und einer erschossen worden waren, teilte Trump gegen den Bürgermeister der britischen Hauptstadt, Sadiq Khan, aus. London brauche so schnell wie möglich einen neuen Bürgermeister. Khan sei - so Trump wörtlich - ein Desaster. Es werde nur noch schlimmer werden, schrieb der US-Präsident. Der Labour-Politiker sei eine nationale Schande, Khan zerstöre London, polterte Trump schriftlich. Ein Sprecher des Bürgermeisters betonte, Khan werde seine Zeit nicht mit Antworten auf Trumps Bemerkungen verschwenden. Der Labour-Politiker selbst schrieb, es gebe in seiner Stadt keinen Platz für Gewalt. Die Sicherheit der Bevölkerung habe Priorität.
image beaconimage beaconimage beacon