Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Von Paestum bis Pompeji: Italien öffnet Kulturschätze im Eiltempo

Italien, das am 3. Juni sein Grenzen wieder aufmacht, hofft auf einen baldigen Neustart der Tourismusindustrie. Deswegen öffnen die Kulturschätze des Landes im Eiltempo. Paestum, die antike Ausgrabungsstätte rund 100 Kilometer südöstlich von Neapel war als erste an der Reihe. Seit dem 18. Mai ist die Anlage für eine eingeschränkte Besucherzahl unter Sicherheitsauflagen geöffnet. Eine italienische Lehrerin sagt, sie habe den Besuch für eine Live-Schalte mit ihren Schülern genutzt, die sie seit dem Lockdown aus der Ferne unterrichtet. Sie habe die Klasse mit dem Smartphone durch die Ruinenstätte geführt, die Schüler seien begeistert gewesen. Die Stadt am Tyrrhenischen Meer wurde um 600 vor Christus unter dem Namen Poseidonia - zu Ehren des Meeresgottes Poseidon - von griechischen Kolonisatoren gegründet. Die römischen Eroberer änderten später den Namen in Paestum. Um 500 nach Christus fing das Gebiet an zu versanden und zu versumpfen und wurde später ganz aufgegeben. Im 18. Jahrhundert wurde Paestum etwa zeitgleich mit den näher an Neapel gelegen Städten Pompeji und Herculaneum wiederentdeckt. Vatikanische Museen öffnen am 1. Juni wieder Die weltberühmten Vatikanischen Museen in Rom werden vom 1. Juni an wieder ihre Tore öffnen. Das Museum auf dem Gelände des Vatikanstaats zeigt unter anderem die Sixtinische Kapelle Michelangelos, die Stanzen Raffaels und unzählige Skulpturen und Gemälde seit der Zeit der Antike. Es war am 8. März wegen der Corona-Pandemie geschlossen worden. Auch dort gelten Maskenpflicht, Abstandsregeln und Temperaturmessungen am Eingang. Tickets müssen im Voraus gebucht werden. Der Petersdom ist bereits seit dem 18. Mai wieder zugänglich. Schon in der nächsten Woche werden Touristenattraktionen wie das Kolosseum und Pompeji wieder öffnen.

NÄCHSTES

NÄCHSTES

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon