Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

WM-Vergabe an Katar: Ex UEFA-Chef Platini in Polizeigewahrsam

Der ehemalige UEFA-Präsident Michel Platini , ist in Paris in Polizeigewahrsam genommen worden. Gegen ihn wird im Zuge der Ermittlungen um die WM-Vergabe an das Golfemirat Katar ermittelt. Das bestätigten französische Justiz-Quellen gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Von der Untersuchungshaft und der Befragung des ehemaligen französischen Fußballspielers berichteten erstmals die französische Webseite Mediapart und die französischen Tageszeitung Le Monde . Der Fußballweltverband FIFA hatte den 63-Jährigen 2015 für eine Dauer von vier Jahren für alle Tätigkeiten im Fußball gesperrt . Hintergrund war eine Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken vom ehemaligen FIFA-Chef Sepp Blatter an Platini im Jahr 2011. Beide behaupten, dass es dabei um verspätete Honorarzahlungen handelte. Die Ethik-Kommission des Fußballweltverbandes vermutete dahinter jedoch Schmiergeld von Blatter an den Franzosen. Nun steht der einstige Profi-Fußballer wieder im Rampenlicht: Bei den Ermittlungen zu der Vergabe der Fussball-WM 2022 an Katar geht es um mutmaßliche Korruption und Bestechung. Mehr zum Thema:

NÄCHSTES

NÄCHSTES

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon