Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

20210125 Medius klinik Nürtingen Corona Infektion

Wie seit dem Vormittag der Agentur 7aktuell vorliegenden Informationen haben sich nun bestätigt: An der medius KLINIK NÜRTINGEN ist es am Samstag auf einer chirurgischen Station außerhalb des für Covid-19 Patienten isolierten Bereichs zu einer erhöhten Anzahl von Corona-Infektionen bei Mitarbeitenden und Patienten gekommen. Im Rahmen der Kontaktpersonennachverfolgung wurden nach aktuellem Stand neun Mitarbeitende und neun Patientinnen und Patienten positiv auf das Corona-Virus getestet. Die von den Betroffenen entnommenen Abstriche wurden in Labore eingeschickt um ein klares Bild vom Infektionsgeschehen zu erhalten. Das Gesundheitsamt ist eingebunden. Zur Sicherheit aller Patientinnen und Patienten sowie der Mitarbeitenden wurden die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen an der medius KLINIK NÜRTINGEN nochmals verschärft: So ist die Klinik aktuell für die Notfallbehandlung abgemeldet, so dass aktuell keine weiteren Notfallpatienten aufgenommen werden. Sprechstunden und geplante Eingriffe wurden zur Sicherheit abgesagt. Es gilt ein absolutes Besuchsverbot. Die Geburtshilfe ist weiter geöffnet. Hier können Partner Gebärende, nach erfolgtem Schnelltest, während der Geburt begleiten. Ein weiterer Aufenthalt darüber hinaus z.B. in einem Familienzimmer ist aktuell nicht möglich. Generell gilt in den medius-KLINIKEN bereits seit vergangenem Herbst ein strenges Hygienekonzept, welches permanent an das Infektionsgeschehen angepasst wird. So sind Besucher, Patienten und Mitarbeitende unter anderem angehalten innerhalb der Klinik FFP2-Masken zu tragen. Neben umfangreichen Testmaßnahmen für Patientinnen und Patienten, haben außerdem auch alle Mitarbeitenden die Möglichkeit sich mit Antigentests täglich auf das Corona-Virus in der Klinik testen zu lassen. (Quelle: LRA ES)
image beaconimage beaconimage beacon