Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Bundesrichter urteilen bei SMS-TAN-Nummern zugunsten der Verbraucher

Geldinstitute dürfen nicht jede per SMS verschickte TAN-Nummer berechnen. Zu diesem Urteil kam der Bundesgerichtshof heute. In dem Fall ging es um Gebühren der Kreissparkasse Groß-Gerau. Kunden dürfen nur für tatsächlich benutzte Nummern belastet werden.
image beaconimage beaconimage beacon