Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

EZB-Chef Draghi redet Euro stark - Aktienkurse geben nach

Nach den jüngsten Äußerungen von EZB-Chef Draghi ist der Euro kurzzeitig über die Marke von 1,13 US-Dollar gesprungen. Eine starke Währung ist aber schlecht für die Export orientierten Unternehmen. Der Dax gibt also nach, auch die Alphabet-Aktie nach der Rekordstrafe für Google.
image beaconimage beaconimage beacon