Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Tote nach Unwetter in Norditalien

watson.ch-Logo watson.ch 07.08.2017 Lukas Blatter
Bild © EPA/ANSA / VENETO ALPINE AND SPELEOL Bild

Bei schweren Unwettern in Norditalien sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Am Wochenende starb eine Frau im Dolomiten-Ort Cortina d'Ampezzo, weil Geröllmassen ihr Auto verschütteten, teilte die Feuerwehr am Samstag mit.

Auf dem Berg Marmolata ebenfalls in den Dolomiten wurde am Sonntag ein Mann von einem Blitz erschlagen, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. In der Region Friaul wurde demnach vermutlich ein belgischer Tourist von einem Baum in seinem Zelt getötet.

In der Lombardei sei eine Frau gestorben, weil sie auf einem nassen Wanderweg abgestürzt sei. Die Bergrettung sprach allgemein von mehreren Opfern und rief die Menschen auf, die Unwetterwarnungen ernst zu nehmen. (sda/dpa)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von watson.ch

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon