Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

„Gesundheitsschädlich“: Die iPhone-Wetter-App warnt jetzt vor schlechter Luftqualität

Berliner Zeitung-Logo Berliner Zeitung 28.09.2018 Kristin Eckel
Die Wetter-App von Apple zeigt mit dem Update auf iOS 12 Warnungen vor ungesunder Luftqualität an. © Screenshot dmn Die Wetter-App von Apple zeigt mit dem Update auf iOS 12 Warnungen vor ungesunder Luftqualität an.

Mit dem Update auf iOS 12 bekommen iPhone-Nutzer einige praktische Neuerungen geliefert. Eine davon verwirrt jedoch aktuell mehr, als dass sie hilft. Die vorinstallierte Wetter-App zeigt seit dem Softwareupdate eine Warnung an, wenn die Luftqualität angeblich schlecht ist.

Auf Twitter teilen etliche iPhone-Nutzer aus den verschiedensten Städten Screenshots von der Wetter-App, wie sie die Warnung „ungesunde Luftqualität“ oder „ungesunde Luftqualität für empfindliche Gruppen“ anzeigt. In ganz Deutschland scheint die Luftqualität bedrohlich schlecht zu sein. Aber viele Nutzer zweifeln an den Angaben.

Lesen Sie auch: 

Deutschland steht die größte Naturkatastrophe seit Jahrzehnten bevor

Tief «Fabienne» fegt den Sommer weg

Tatsächlich ist bekannt, dass in vielen deutschen Ballungsräumen die Luftbelastung die empfohlenen Richtwerte der Weltgesundheitsorganisation regelmäßig überschritten wird. Ballungsräume sind Gebiete, die von Industrie, Gewerbe und Verkehr geprägt und dadurch besonders von Luftverunreinigungen betroffen sind.

Trotzdem fallen Ungereimtheiten bei den Angaben der Wetter-App auf. Während dort zur Zeit unserer Recherche vor ungesunder Luftqualität in Köln gewarnt wird, zeigt die Karte des Umweltbundesamtes unbedenkliche Werte an. Für das Umweltbundesamt ermitteln mehrmals täglich Fachleute an Messstationen in ganz Deutschland die Qualität der Luft.

Neuer Inhalt © Screenshot dmn Neuer Inhalt

Ähnliches ergaben auch die Recherchen der Stuttgarter Zeitung. Auch für Stuttgart wurde bei der App eine Warnung vor ungesunder Luftqualität ausgesprochen, während ein Luftexperte der Zeitung gegenüber die Qualität als ungefährlich einschätzte.

Laut der App bekommt diese ihre Daten von „The Weather Channel“, einem US-Wetterdienst. Über die App kann deren Internetseite mit tippen auf das „The Weather Channel“-Logo in der unteren linken Bildschirmecke aufgerufen werden. Auch dort findet sich eine Angabe über die Luftqualität. Während die iPhone-App bei der Recherche für diesen Artikel für Köln „ungesunde Luftqualität“ attestiert, gibt „The Weather Channel“ die Luftqualität als „gut“ an, wie zuvor schon die Messwerte des Umweltbundesamtes.

Neuer Inhalt © Screenshot dmn Neuer Inhalt

Bei anderen Städten in der App, die zur Zeit unserer Recherche ebenfalls vor der Luftqualität warnten, gaben „The Weather Channel“ und das Umweltbundesamt keine bedenklichen Werte an.

Auch die Nachrichten-Seite Heise online beobachtet diese Ungereimtheiten und vermutet, es handle sich um einen Fehler in Apples neuem Betriebssystem. Da eine Stellungnahme von Apple bisher nicht vorliegt, kann davon wohl ausgegangen werden. 

Wer sich um die Luftqualität in seiner Stadt sorgt, kann auf der Internetseite des Umweltbundesamtes die aktuellen Messwerte sämtlicher Stationen in ganz Deutschland einsehen.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Zeitung

Berliner Zeitung
Berliner Zeitung
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon