Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Am Donnerstag: Auf die Hitze folgen heftige Gewitter – HIER kommt es richtig runter

EXPRESS-Logo EXPRESS 17.05.2017
Neuer Inhalt: Schwere Gewitter können am Samstagabend über das Rheinland ziehen. © imago/Ralph Peters Schwere Gewitter können am Samstagabend über das Rheinland ziehen.

Nach den hochsommerlichen Temperaturen am Dienstag und Mittwoch drohen heftige Gewitter in Nordrhein-Westfalen.

Hoch „Tilly“ verabschiedet sich laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in Richtung Südosten und macht Platz für Tief „Ben“, das von Donnerstag an mit einer Kaltfront anrückt.

Starkregen und Hagel in Ostwestfalen

Folge sind laut Vorhersage teils kräftige Gewitter, die sich am Donnerstag in einem breiten Streifen von Schleswig-Holstein über Mitteldeutschland und die Alb bis ins Allgäu entladen. In NRW müssen sich vor allem die Ostwestfalen auf Gewitter mit Starkregen und Hagel einstellen.

In der Nacht zu Freitag kündigen die Meteorologen insbesondere in der Südwesthälfte des Landes jede Menge Regen an.

Auch in der Osthälfte von Deutschland ist es spätestens am Freitag mit dem sommerlichen Wetter vorbei. Bei uns ist Ostwestfalen erneut am stärksten von Niederschlägen betroffen.

Wochenende kühl und nass

Das Wochenende wird laut DWD bundesweit kühler und nass. Die Temperaturen bewegen sich am Samstag zwischen 17 und 22 Grad.

Für die kommende Woche sagen die Experten etwas freundlicheres Wetter voraus – so warm wie in den vergangenen drei Tagen wird es wohl so schnell aber nicht mehr. 

Mehr Infos zum Rheinland-Wetter in den nächsten Tagen finden Sie hier.

(met/ dpa)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon