Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Drei-Tage-Wetter: Bis 30 Grad am Mittwoch – Nur kurzer Besuch des Sommers

Kölner Stadt-Anzeiger-Logo Kölner Stadt-Anzeiger 17.05.2017 ksta
17052017_Schoene Beine_01 © Martina Goyert 17052017_Schoene Beine_01

Freibadwetter im Mai – zumindest kurzzeitig. Am Mittwoch erreichen die Temperaturen laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) örtlich bis zu 30 Grad.

Der Mittwoch wird der bisher wärmste Tag dieses Jahres: Sommerliche 26 bis 30 Grad, im Bergland bis 27 Grad, wird das Thermometer dann anzeigen. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger Wind, Wolken sind nur vereinzelt zu sehen. Erst in der Nacht zu Donnerstag zieht es sich wieder zu und es kann zu teils schauerartigen Regenfällen kommen, so der DWD. Die Temperaturen bleiben in der Nacht zwischen 11 und 18 Grad.

Der Donnerstag wird dann wieder bedeckter und mit 18 bis maximal 23 Grad auch deutlich milder. Vereinzelt kann es stärker regnen oder gewittern, der Wind weht schwach bis mäßig, in Schauer- und Gewitternähe stärker. Im Osten NRWs kann es auch zu Gewittern mit Starkregen und Hagel kommen.

Der Freitag geht ähnlich weiter und es bleibt bei Temperaturen von 16 bis 20 Grad regnerisch und stark bewölkt. Vor allem am Vormittag regnet es häufiger. Zum Nachmittag lassen die Niederschläge allmählich nach, die Sonne wird sich dennoch kaum zeigen.

Die Nacht zum Samstag wird noch frischer: Die Temperatur sinkt auf neun bis sechs Grad. Der Tag geht ähnlich weiter wie Donnerstag und Freitag, Regen wird etwas seltener. (lsc)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger
Kölner Stadt-Anzeiger
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon