Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hitzewelle in NRW: Richtung Wochenende wird es wieder richtig heiß

EXPRESS-Logo EXPRESS 02.08.2018
Sommer_Sonne_Wetter_Koeln: Sonnenanbeter im Kölner Rheinpark © dpa Sonnenanbeter im Kölner Rheinpark

Es ist vollbracht: Deutschland hat den heißesten Tag des Jahres überstanden. Am Dienstag wurden in Bernburg (Sachsen-Anhalt) 39,5 grad gemessen – so heiß war es in diesem Jahr noch nicht.

Das Extrem-Schwitzen geht aber weiter − natürlich auch in NRW: Hier klettert das Thermometer zum Ende der Woche wieder auf weit über 30 Grad. 

Am Donnerstag sind laut Meteorologen bis 34 Grad drin, dazu ist es sonnig. Am Freitag werden tagsüber sogar bis 36 Grad im Rheinland erwartet! 

Das könnte Sie auch interessieren: Tropische Nächte in Deutschland auch in den nächsten Tagen

Auch am Wochenende bleibt es voraussichtlich extrem heiß und sonnig bei 34 bis 36 Grad. Eine Abkühlung von oben wird frühestens ab Mitte nächster Woche wieder erwartet.

Doch zumindest Nachts sollen die Temperaturen ein wenig sinken. Donnerstag und Freitag auf 20 bis 21 Grad. Dann lohnt sich das lüften auch bald wieder!

Die heißen Aussichten bringen jedoch nicht nur die Menschen zum stöhnen.

Gluthitze hat Folgen 

Diplom-Meteorologe Dominik Jung warnt vor den Folgen der anhaltenden Hitze. „Durch die Trockenheit bleibt die Waldbrandgefahr oftmals auf der höchsten Stufe 5. Auch die Temperaturen der Seen und Flüsse heizen sich in Deutschland weiter auf.“

Dies könnte für die Fische und andere Lebewesen bald sehr bedrohlich werden. „Ein größeres Fischsterben ist bei einem weiteren Andauern der Hitzewelle nicht ausgeschlossen“, so Jung.

Video wiedergeben

(mg/sp/dhu/dpa)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon