Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hitzewelle: Jetzt kommen die Hitzegewitter

WUNDERWEIB-Logo WUNDERWEIB 26.07.2018 wunderweib

Deutscher Wetterdienst: Noch heute kommen Hitzegewitter. © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Deutscher Wetterdienst: Noch heute kommen Hitzegewitter.

Endlich kommen die lang ersehnten Hitzegewitter und bringen etwas Abkühlung mit sich.

Das könnte Sie auch interessieren: Mehr als 79 Tote durch Feuerkatastrophe - Suche nach Vermissten dauert an

Diese Bundesländer sind vom Sommerregen betroffen. 

Auf die drückende Hitze der letzten Tage folgen nun die ersten Gewitter. Über den Regen freuen sich besonders die Bundesländer im Norden und Osten Deutschlands, die bisher sehr mit der Trockenheit zu kämpfen hatten.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Unwetterwarnung für Schleswig-Holstein herausgegeben. Bis 18 Uhr kann es im Norden Deutschlands zu Gewittern mit Starkregen und Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 75 Kilometern pro Stunde kommen. Auch kleinkörniger Hagel kann stellenweise auftreten.

Aber auch im Nordwesten Südosten und im Bergland kann es vereinzelnd zu Gewittern kommen. Richtig abkühlen wird sich das Wetter aber nicht, da auch für die nächsten Tage Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke erwartet werden. Der heißeste Tag der Woche erwartet uns Freitag. 

Zum Wochenende folgen dann weitere Gewitter. Das Hoch über Nordeuropa wandert nach Osten ab und schafft Raum für ein Tiefdruckgebiet aus dem Norden. Dadurch erhöht sich die Wolkendichte am Himmel und es kommt häufiger zu Schauern und Gewittern.

Weiterlesen:

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Wunderweib

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon