Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hoch «Steffen» bringt den Sommer

dpa-Logodpa 30.05.2020 dpa

Zunächst ist es noch etwas wolkig, doch ab Pfingstmontag wird das Wetter zunehmend sommerlich in Deutschland. Grund ist Hoch «Steffen», das die Temperaturen bei mehr und mehr Sonnenschein immer weiter steigen lässt, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag in Offenbach mitteilte.

Urlauber gehen über einen Zugang zum Ostseestrand. © Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa Urlauber gehen über einen Zugang zum Ostseestrand.

Am Mittwoch könne am Rhein sogar erstmals in diesem Jahr die 30-Grad-Marke erreicht werden. Anschließend ziehen allerdings Schauer und Gewitter heran und es wird etwas kühler. Größere Regenmengen seien aber weiter nicht in Sicht, erklärte DWD-Meteorologe Markus Übel.

Am Pfingstsonntag kann es der Vorhersage zufolge von der Oberpfalz bis nach Niederbayern und dem westlichen Oberbayern etwas regnen. Ansonsten scheint häufiger die Sonne und es bleibt trocken. Unter Wolken wird es zwischen 14 und 20 Grad warm, mit längerem Sonnenschein sind im Westen bis 23 Grad möglich. Am Pfingstmontag sind dann bereits 19 bis 26 Grad zu erwarten.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon