Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hunderte Bäume umgestürzt: 13 Tote und 70 Schwerverletzte nach Unwetter über Moskau

Kölner Stadt-Anzeiger-Logo Kölner Stadt-Anzeiger 30.05.2017 ksta
Moskau Sturm 1 © ap Moskau Sturm 1

Bei einem schweren Sturm sind in Moskau und Umgebung am Montag 13 Menschen ums Leben gekommen. Dutzende weitere wurden verletzt, hunderte Bäume entwurzelt, wie die Behörden mitteilten. Die Gesundheitsbehörden warnten, dass die Zahl der Toten noch steigen könne.

Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin sagte laut der Nachrichtenagentur Interfax, 70 Menschen seien schwer verletzt worden. Er sprach von einer „beispiellosen“ Tragödie. Dass es so viele Opfer gebe, sei darauf zurückzuführen, dass der Sturm am helllichten Tage gewütet habe.

Die meisten der Todesopfer wurden offenbar von umstürzenden Bäumen und herumfliegenden Gegenständen getroffen. Das Unwetter führte auch zu Verspätungen an den Flughäfen der russischen Hauptstadt. Der Wetterdienst warnte überdies vor einem weiteren Sturm, der in der Nacht zum Dienstag über Moskau hinwegziehen könnte. (afp)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger
Kölner Stadt-Anzeiger
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon