Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hurrikan Laura und Tief Lynn: (K)ein Vergleich - Mod. Adrienne Jeske

Hurrikan Laura ist bereits auf die US-Küste getroffen und hat Louisiana und Texas erreicht. Mit 200km/h fegt Laura über Land und Wasser. Als Hurrikan der Stufe 4 eingestuft, schwächt sich Laura leicht ab, wird aber dennoch für viel Zerstörung sorgen. Viele Menschen mussten vorsichtshalber evakuiert werden und Hunderttausende Haushalte sind ohne Strom. Über dem Festland wird Laura an Kraft verlieren und damit auch ihr zerstörerisches Potential. In Deutschland hat gestern Sturmtief Kirsten gewütet. Die höchste Spitzenböe von 144km/h wurde auf dem Brocken gemessen, aber auch anderswo im Land gab es Windböen über 100km/h. Sturm Kirsten hinterließ umgestürzte und entwurzelte Bäume und sorgte für Stromausfall und Verkehrsbehinderungen. Tief Lynn bringt uns in der kommenden Nacht stellenweise Regen, die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 10 und 17 Grad. Das Wetter am morgigen Freitag ist gemischt. Regenschauer, Sonne und sogar Gewitter sind drin bei Höchsttemperaturen zwischen 19 und 26 Grad. Das letzte August-Wochenende bringt Sonne, Wolken und Regenschauer. Ob es bei euch trocken bleibt oder die Regenjacke und der Regenschirm ins Handgepäck gehören, darüber informiert Meteorologin Adrienne Jeske.

NÄCHSTES

image beaconimage beaconimage beacon