Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

So wird diese Wetter-Woche: Vor der nächsten Hitzewelle: Berlin atmet durch

Berliner Kurier-Logo Berliner Kurier 12.06.2017 berliner-kurier
14957C0001EC42E3 © dpa 14957C0001EC42E3

Die neue Woche ist mit einem regelrechten Temperatursturz gestartet: Nach bis zu 30 Grad am Sonntag in der Hauptstadt und bis zu 33 Grad im Südwesten Deutschlands durchbricht der Montag mit einem böigen Sonne-Wolken-Mix gerade noch die 20-Grad-Marke. Bei Höchstwerten von bis zu 23 Grad atmet die Region durch.

Am Dienstag geht es dann nochmals abwärts: Voraussichtlich werden wir die 20-Grad-Marke in Berlin nicht mehr erreichen, und auch die Nachtwerte sacken bis zur Wochenmitte auf erfrischende zwölf Grad ab. Aber das ist auch nur wieder ein Zwischenstand - ab Wochenmitte steigen die Werte nämlich wieder auf Wohlfühlwerte von maximal 25 Grad.

„Insgesamt geht es sehr sommerlich weiter", ordnet Dominik Jung (wetter.net) die Entwicklung ein - und der Wetter-Experte erwartet eine insgesamt angenehme Sommerwoche, auch wenn es sich dann zum Wochenende erneut abkühlt.

hth © wetter.net hth

Zuvor steigen die Höchstwerte am Donnerstag regional aber bis zu 30 Grad, wobei uns in der Hauptstadt Hitze erspart bleibt - bei voraussichtlich maximal 25 Grad gibt es nichts zu meckern.

Wer es kühler haben will, fährt zur Küste, wer die Hitze sucht, in den Südwesten. Die Hitze steigert dabei am Donnerstagnachmittag das Gewitterrisiko: Freitag blühen auch uns Regenschauer mit böigen Winden, und bis Samstag knicken die Temperaturen wieder ein.

trendpic_bbb © Deutscher Wetter Dienst trendpic_bbb

Und wie man sich denken kann, zeigt der Trend für die kommende Woche wieder in die entgegengesetzte Richtung: Die nächste Hitzewelle rollt heran - so hangeln wir uns von einem Hoch zum nächsten - dazwischen mogeln sich immer wieder Tiefs. Ein beständiges Schönwetterhoch, so Wetter-Experte Dominik Jung, will sich einfach nicht etablieren. 

So wird's in den kommenden Tagen: KURIER Wetter

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Kurier

Berliner Kurier
Berliner Kurier
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon