Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Sommerhitze verabschiedete sich mit Gewittern

dpa-Logodpa 23.08.2018 dpa
Mit Regenschirmen gehen Passanten in einem starken Gewitterschauer auf einer Brücke. © Bereitgestellt von dpa-infocom Mit Regenschirmen gehen Passanten in einem starken Gewitterschauer auf einer Brücke.

Baden-Württemberg steht der vorerst letzte Hochsommertag bevor - die Sommerhitze verabschiedet sich mit Blitz und Donner. Eine Kaltfront bringt von Südwesten her an diesem Donnerstag Gewitterschauer, Hagel und stürmische Böen ins Land, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Stuttgart mitteilte. «Spätestens ab dem Mittag erwarten wir die ersten heftigen Gewitter», sagte DWD-Meteorologe Clemens Steiner. Die Gewitterschauer sollen bis zum Abend stärker werden. Sie können lokal unwetterartigen Starkregen bringen. Bis zu 50 Liter Regen innerhalb kurzer Zeit und 3 Zentimeter großer Hagel seien möglich, hieß es.

Dazu wird es laut Prognose an diesem Donnerstag noch einmal heiß und schwül bei Höchstwerten von bis zu 33 Grad im Nordosten des Landes. Auch die Nacht zum Freitag werde nur wenig Abkühlung bringen, sodass auch die Gewitter kaum nachließen, sagte Steiner.

Lesen Sie auch: Hier gibt’s am Wochenende den ersten Schnee

Erst ab dem Freitag sollen mit dem Wetterumschwung die Temperaturen purzeln. Die Höchstwerte liegen dann laut DWD zwischen 18 Grad im Bergland und bis zu 26 Grad an der Tauber. Am Samstag klettern die Temperaturen voraussichtlich kaum noch über die 20-Grad-Marke und gehen in der Nacht zum Sonntag in Stuttgart sowie an Rhein und Donau sogar in den einstelligen Bereich zurück.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon