Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Spanien-Hitze auf dem Weg nach Deutschland

DIE WELT-Logo DIE WELT vor 5 Tagen

Zur Wochenmitte wird es in Deutschland wieder hochsommerlich heiß. Die Temperaturen steigen teilweise über 30 Grad. Grund dafür ist heiße Luft aus Spanien. Die starke Erwärmung wird aber wohl nicht ohne Folgen bleiben.

wetter hitzewelle deutschland © Die Welt wetter hitzewelle deutschland

Der Hochsommer kommt nächste Woche nach Deutschland zurück. Zur Wochenmitte können die Temperaturen im Süden auf bis zu 34 Grad steigen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Auch im Norden sind Werte zwischen zwischen 25 und 30 Grad möglich.

Meteorologe Dominik Jung vom Portal wetter.net rechnet am Mittwoch im Südwesten sogar mit Temperaturen von bis zu 37 Grad. Der Grund dafür sei heiße Luft aus Spanien, die erst nach Frankreich und dann zur Wochenmitte nach Deutschland ziehe.

Spanien leidet derzeit unter einer heftigen Hitzewelle. In den andalusischen Provinzen Córdoba und Jaén herrscht bereits seit Tagen Alarmstufe wegen der glühenden Temperaturen. Am Donnerstag waren dort teilweise mehr als 46 Grad gemessen worden.

Erwärmung bringt Gewitter

Im Süden und Südwesten Deutschlands sind laut Wetterdienst bereits ab Sonntag Sonnenschein und Höchstwerte zwischen 23 und 27 Grad zu erwarten. In der Mitte Deutschlands und im Norden bestimmen dagegen noch Schauer und viele Wolken das Bild.

Verantwortlich für das derzeit wenig sommerliche Wetter in diesen Regionen ist eine kräftige westliche bis nordwestliche Strömung, die mäßig warme Meeresluft vom Atlantik und von der Nordsee nach Deutschland schiebt. Der Süden profitiert nach Angaben der Meteorologen dagegen von einem Azorenhochableger, der die Wolken weitgehend auf Abstand hält.

Am Montag kann laut Jung auch im Norden oftmals die Sonne scheinen, es sind Temperaturen von 21 bis 25 Grad möglich. Im Südwesten rechnet der Meteorologe mit Spitzenwerten von bis zu 30 Grad. Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag werde die heiße Luft aus dem Mittelmeer für schwüles Wetter sorgen. Am Dienstag erwartet Jung bis zu 34 Grad, am Mittwoch bis zu 37 Grad im Südwesten.

Die starke Erwärmung zur Wochenmitte wird aber wohl nicht ohne Folgen bleiben: Vor allem im Westen und Süden sei damit zu rechnen, dass sich die Wolken hoch auftürmen und Gewitter bringen, kündigte der DWD an. Der Osten und Südosten ist davon aber wohl nicht betroffen. Hier sind laut DWD auch am Donnerstag viel Sonnenschein und Temperaturen über 30 Grad möglich.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von DIE WELT

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon