Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Starkregen-Warnung: Dieser Sommer ist ein Totalausfall!

Berliner Kurier-Logo Berliner Kurier 10.08.2017 berliner-kurier
Radfahrer bei Starkregen in Berlin © picture alliance / dpa Radfahrer bei Starkregen in Berlin

Es ist kalt, es ist nass, es ist ein gefühlter Totalausfall des Sommers: Deutschland ist derzeit das Wetter-Schlusslicht in Europa. Während beispielsweise in Österreich 40 Grad im Schatten erreicht werden, müssen wir uns in Berlin mit 15 bis 20 Grad zufrieden geben. Im Rest der Republik sieht es nicht besser aus, wie Meteorologe Dominik Jung von wetter.net im Video erklärt:

Video wiedergeben

Hinzu kommt der Regen, der auch in den kommenden Tagen nicht weniger wird. Für die Nacht zu Freitag warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam sogar vor Starkregen, der von Sachsen in unsere Region zieht.

Gebietsweise sind laut DWD Niederschlagsmengen zwischen 20 und 25 Litern pro Quadratmeter innerhalb von sechs bis zwölf Stunden zu erwarten. Unwetterartiger Starkregen mit Mengen bis zu 40 Litern pro Quadratmeter innerhalb kurzer Zeit ist nicht ausgeschlossen. Die Temperaturen sinken in der Nacht auf 17 bis 13 Grad. Der Überblick für die kommenden Tage: 

Wetter am Freitag, 11. August

Der Freitag beginnt voraussichtlich trocken. In der zweiten Tageshälfte setzt dann aber wieder Regen ein, vereinzelt gibt es Gewitter und Starkregen. In Berlin wird es maximal 24 Grad warm, in Brandenburg liegen die Temperaturen zwischen 19 und 25 Grad.

Am Freitagabend und in der Nacht muss laut Deutschem Wetterdienst mit weiteren Schauern und Gewittern gerechnet werden, die erst zum Morgen hin langsam abklingen. Die Temperaturen gehen auf Werte um die 14 Grad zurück.

Wetter am Samstag, 12. August

Sprühregen und Schauer wechseln sich am Samstag ab. Die Sonne zeigt sich so gut wie gar nicht. Außerdem bleibt es den ganzen Tag über mit maximal 21 Grad relativ kühl. Erst in der Nacht zu Sonntag soll die Bewölkung auflockern - bei 11 bis 14 Grad.

Wetter am Sonntag, 13. August

Wenigstens bleibt es trocken. Aber der Sonntagvormittag beginnt voraussichtlich genauso grau wie die Tage zuvor. Erst am Nachmittag kommt laut DWD die Sonne hinter den Wolken hervor - dann steigen die Temperaturen auf 20 bis 23 Grad.

In der Nacht zu Montag ist es nur gering bewölkt bei Werten zwischen 9 und 13 Grad.

Die weiteren Aussichten

Die neue Woche beginnt in Berlin und Brandenburg mit Sonnenschein und nur wenigen Wolken. Mit den Temperaturen geht es langsam wieder aufwärts - am Dienstag werden bis zu 28 Grad erreicht - dann aber auch schnell wieder abwärts. Kurzum: Das extreme Auf und Ab dieses Sommers setzt sich auch in der kommenden Woche fort - Besserung ist vorerst wohl nicht in Sicht. (kmi)

Mehr zum Wetter lesen Sie auch auf unserer Wetterseite >>

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Kurier

Berliner Kurier
Berliner Kurier
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon