Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Unwetterwarnung vor schweren Gewittern wieder aufgehoben

dpa-Logodpa 10.07.2017 dpa
Zwei Passantinnen mit Regenschirmen. © Bereitgestellt von dpa-infocom Zwei Passantinnen mit Regenschirmen.

Die am Montagmorgen herausgegebene Warnung vor schweren Gewittern in der Region Berlin-Brandenburg ist wieder aufgehoben worden. Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am frühen Nachmittag mit. Zunächst hatte es geheißen, bis zum Abend könne es zu starken Gewittern mit heftigem Regen von 30 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit kommen.

Lokal begrenzt seien sogar extreme Niederschläge von mehr als 40 Litern pro Quadratmeter in einer Stunde beziehungsweise mehr als 60 Litern pro Quadratmeter in sechs Stunden möglich. Die Berliner Feuerwehr war nach Angaben eines Sprechers bis zum Montagnachmittag kaum mehr als sonst gefordert.

Erst vor anderthalb Wochen hatte sintflutartiger Regen in Berlin und Brandenburg zu starken Überschwemmungen geführt. Örtlich fiel binnen weniger als 24 Stunden mehr als doppelt so viel Regen wie sonst im ganzen Monat. In der Hauptstadt liefen U-Bahnhöfe mit Wasser voll; die Feuerwehr war im Dauereinsatz, um Keller auszupumpen und überschwemmte Straßen wieder trockenzulegen. Auch in Brandenburg kam es zu teilweise schweren Überflutungen.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon