Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wetter-Chaos am Wochenende: Hier droht der Blitz-Hammer

männersache-Logo männersache 16.05.2019 maennersache
Sturmtief Quitta bläst über Deutschland © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Sturmtief Quitta bläst über Deutschland Zum Wochenende hält das Wetter wieder einige, teils richtig gefährliche Überraschungen parat. Festhalten!

Zuerst die gute Nachricht: In weiten Teilen des Landes wird es zum Wochenende endlich wieder etwas wärmer.  Die Höchstwerte steigen gebietsweise über die 20-Grad-Marke.

Damit steigt allerdings das Gewitterrisiko steigt – und in einigen Teilen des Landes kann es richtig heftig zur Sache gehen.

Gewitter mit Unwetterpotenzial am Wochenende

Dank eines Tiefdruckgebiet über Südwestdeutschland steigt die Gewittergefahr ab Samstagvormittag langsam an. Allerdings kommt erstmal nahezu landesweit die Sonne durch. Dazu wird es frühsommerlich warm mit bis 25 Grad. 

Nur im Südwesten bilden sich schon am Nachmittag gewittrige Schauer, die sich abends langsam nach Nordosten ausbreiten.

Das sind heute die Top-Themen der MSN-Leser:

Merkel-Wechsel nach Brüssel: Spekulationen angeheizt

Bedrohungen für Archie Mountbatten-Windsor: So wird der kleine Royal beschützt

Nordkalifornien: Stromleitungen lösten tödliche Katastrophe aus

Sonntag geht's zur Sache

Am Sonntag kann es dann richtig zur Sache gehen. Schauer und Gewitter überziehen den Westen Deutschlands. Dabei können sich lokal Gewitter mit Unwetterpotenzial bilden. Auch mit Starkregen muss gerechnet werden, es droht die Gefahr von Überschwemmungen.

Die erfreuliche Aunahme: Im Osten ist die Unwettergefahr gering, es wird auch am Sonntag sommerlich mit Höchstwerte von bis zu 25 Grad.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

Mehr Wetterkapriolen:

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Maennersache

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon