Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wetter-Chaos: Hoch-Sommer im Norden - Horror-Unwetter im Süden!

WUNDERWEIB-Logo WUNDERWEIB 10.10.2018 wunderweib
Während es im Süden stürmt, herrscht im Norden der Spätsommer. © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Während es im Süden stürmt, herrscht im Norden der Spätsommer.

So warm war es im Oktober schon lange nicht mehr. Der goldene Herbst lässt einfach nicht nach und so beschert uns Hoch „Viktor“ weitere schöne Tage. Mit Temperaturen bis zu 25 Grad bleibt das Wetter weiterhin mild und trocken. Am Samstag können laut Deutschem Wetterdienst (DWD) sogar bis zu 28 Grad erreicht werden. Einziges Aber: Vielerorts kann es zu starkem Nebel kommen. Diese Nebelfelder lösen sich aber zur Mitte der Woche auf.

Das könnte Sie auch interessieren: Stürmische Böen trüben Einheitsfest: Goldener Oktober und Hitzewelle stehen vor der Tür

Nachts sinken die Temperaturen auf drei bis zehn Grad. Im Norden ist weiterhin vereinzelt leichter Frost möglich. Doch ein vorläufiges Ende des tollen Wetters ist trotzdem nicht in Sicht. Die herbstlichen Sonnenstrahlen bleiben uns sogar über das Wochenende hinaus erhalten. Erst dann zieht sich der Himmel wieder zu. Auch die Temperaturen fallen zwar, bleiben aber mild.

In diesem Zusammenhang ist besonders überraschend, dass zur selben Zeit Spanien mit starken Unwettern zu kämpfen hat. Zuletzt kamen bei einem Sturm auf Mallorca neun Menschen ums Leben. Das Wetter scheint aktuell wenig berechenbar.  

Weiterlesen:

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Wunderweib

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon