Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wetter in Deutschland - Hoch "Ludwiga" bringt am Dienstag 22 Grad

RP ONLINE-Logo RP ONLINE 27.03.2017 RP ONLINE

Blauer Himmel und milde Temperaturen haben schon am Wochenende ins Freie gelockt – und mit Beginn der neuen Woche nimmt der Frühling so richtig Fahrt auf.

Krokusse blühen am Nordseedeich von Cuxhaven-Döse (Niedersachsen). © dpa, iwa tba Krokusse blühen am Nordseedeich von Cuxhaven-Döse (Niedersachsen).

Frühsommerliche 22 Grad erwarten die Meteorologen für den Dienstag, dazu einen klaren Himmel und viel Sonne. Nur im äußersten Norden und dem Bergland bleibt es die kommenden Tage vergleichsweise frisch. Dort steigen die Temperaturen höchstens auf Werte um die 14 Grad.

Normal sind nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) um diese Jahreszeit in Deutschland ungefähr zehn bis elf Grad.

Ursache für den aktuellen Bilderbuchfrühling ist Hoch "Ludwiga", das nach Südosteuropa zieht und warme Mittelmeerluft in den Südwesten Deutschlands strömen lässt. Bis mindestens Ende der Woche bleibt es daher bei dem Traumwetter.

Temperaturrekorde erwarten die Wetterkundler jedoch nicht: "Von Rekorden, die im Süden Ende März um die 25 Grad liegen, sind wir noch weit entfernt", sagte ein DWD-Meteorologe am Sonntag in Offenbach.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon