Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wetter in Deutschland: Jetzt warnt der Wetterdienst vor schweren Sturmböen & Glätte

WUNDERWEIB-Logo WUNDERWEIB 21.11.2019 wunderweib
Wetter in Deutschland: DWD warnt vor schweren Sturmböen & Glätte © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Wetter in Deutschland: DWD warnt vor schweren Sturmböen & Glätte Das Wetter in Deutschland ist derzeit sehr gemischt: Während es in einigen Regionen sonnig und eher mild ist, warnt der DWD anderorts vor starken Sturmböen und Glätte. Wir sagen dir, wo du aufpassen musst.

Der November gleicht bisher einer wetterlichen Wundertüte: Von eiskalten über milden Temperaturen bis hin zu Sturmböen, Regen und Glätte ist bisher alles dabei. Das ändert sich auch in dieser Woche nicht.

Wetter am Dienstag: Warnung vor Sturmböen & Glätte

So warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor schweren Sturmböen ab 70 km/h. Betroffen sind u.a. diese Regionen ab 800 Metern in Deutschland:

  • im Raum Harz und Bergland rn
  • Kreis und Stadt Hof
  • Kreis und Stadt Bayreuth über 800 Metern
  • Kreis Bad Kissingen über 800 Metern
  • Kreis Fulda über 800 Metern

Gefahr vor Glätte: Hier wird's rutschig

Für einige Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger kann es rutschig werden: Aufgrund von leichtem Schneefall kann es im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Nordrhein-Westfalen und Hessen glatt werden. Die Warnstufe liegt allerdings noch bei einer 1. Dennoch ist Vorsicht geboten. 

Das interessiert andere MSN-Leser:

Schwerer Lkw-Unfall auf A1: Autofahrer empört mit Hirnlos-Aktion, Polizei fassungslos

Ticket-Affäre : Ein sehr teurer Abend

Weizsäcker erstochen – Das ist über den mutmaßlichen Täter bekannt

Die Wetter-Aussichten für Mittwoch, Donnerstag & Freitag

In der Nacht zum Mittwoch kann es gebietsweise Bodenfrost geben, weshalb im Westen Deutschlands die Gefahr durch überfrierende Nässe und somit Glätte steigt. Tagsüber wechseln sich Regen und Sonne ab, die Temperaturen liegen zwischen 4 und 8 Grad. 

Der Regen lässt ab Donnerstag nach, aber es ist bedeckt oder neblig. Nur Richtung Osten kann etwas Regen oder Sprühregen fallen. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 Grad und 9 Grad. 

Freitag wird es nach derzeitigem Stand laut DWD in ganz Deutschland überwiegend bewölkt, aber eher trocken bei Werten zwischen 7 und 9 Grad. Nachts sinken die Temperaturen dann auf bis zu 2 Grad.

Mehr zum Wetter:

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Wunderweib

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon