Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wetter in Deutschland: Regen hört nicht auf: Bis zu 100 Liter pro Quadratmeter und Sturm

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 04.12.2018 Jan Schenk (The Weather Channel)
istock-910697940.jpg © Bereitgestellt von BUNTE.de istock-910697940.jpg

Endlich regnet es mal wieder ausgiebig in Deutschland. Am Montag sind gebietsweise bis zu 60 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen und es regnet weiter. Am Dienstag nimmt der Regen zwar ab, dafür kommt nun täglich ein neues Regengebiet bei und an.

Im Süden setzt sich der Regen fort. Schauer können noch einmal Niederschlagsmengen von bis zu 20 Liter pro Quadratmeter bringen. In den Alpen fällt ab 1200 Meter auch Schnee.

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Oben im Video: So wird das Wetter in den kommenden Tagen!

Dienstag: Regnerisch im Süden mit Schnee in den Bergen 

Insgesamt werden Wind und Regen aber schwächer. In Franken und im Bayerischen Wald hat es an kleinen Flüssen erste Hochwasser gegeben, die sich aber entspannen. Nördlich des Mains ist es meist trocken. Es bilden sich nur vereinzelt Schauer, ansonsten scheint auch mal länger die Sonne. Es weht ein lebendiger Nordwestwind. Daher steigen die Höchstwerte auch nur auf +6 bis +9 Grad. An den Küsten kommt es immer wieder zu Sturmböen bis 80 km/h.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wetter in Deutschland: Die Woche startet nass und stürmisch

Lichtblick erst Dienstag: Wetterdienst warnt vor Sturmböen und Gewittern in NRW

In der Nacht zu Mittwoch ziehen neue Wolken im Westen auf und es können wieder ein paar Regentropfen dabei sein. Sonst bleibt es trocken. Die Tiefstwerte bleiben im Westen im positiven Bereich mit 4 bis 1 Grad. Ab der Mitte und im Osten Deutschlands ist mit leichtem Frost zu rechnen, wo bei Temperaturen bis zu -1 Grad die Straßen am frühen Morgen glatt sein können.

Hat Schnee an Weihnachten noch eine Chance? Wir verraten es dir!

Mittwoch: Teils Regen, teils Sonne 

Am Mittwoch setzt sich der leichte Regen im Westen fort und verstärkt sich bis zum Abend. Im Süden und Osten bleibt es trocken. Die Höchstwerte erreichen im Westen +10 Grad. Im Süden und Osten ist es dagegen deutlich kühler, die Temperaturen erreichen teilweise nur +4 Grad.

Ihr wollte beim Wetter immer auf dem Laufenden bleiben? Dann holt euch die TWC-App!

Wochenende: Bis zu 100 Liter Regen und Sturm in Aussicht 

Nach Mittwoch kommt wieder neuer Regen aus Westen auf uns zu. Im Süden fallen bis Sonntag bis zu 100 Liter Regen pro Quadratmeter. An den Alpen sind auch lokale Überschwemmungen möglich. Ein Hochwasser deutet sich jedoch nicht an, denn die großen Flüsse können aufgrund der monatelangen Dürre noch Wasser aufnehmen. Auch der Wind dreht erneut auf und es könnte wieder stürmisch werden. In der neuen Woche wird es zwar auch Niederschlag geben, aber der landet nicht in den Flüssen, denn es wird schneien.

Du willst dem hässlichen Wetter entfliehen? Wie wäre es mit einem Wellness-Urlaub? Mit uns sparst du bis zu 70 Prozent!

Ähnliche Artikel zum Thema:

Vorfreude auf Weihnachten: Das sind die romantischsten Weihnachtsmärkte in Deutschland

Brandgefahr: Vorsicht! So gefährlich können Steckdosenleisten werden

Geschenke-Guide: Diese 5 Geschenke machen ihm an Weihnachten eine Freude!

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon