Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wetterdienst warnt vor Sturm

männersache-Logo männersache 06.09.2019 maennersache
Mann mit umgeschlagenen Regenschirm © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Mann mit umgeschlagenen Regenschirm

Es wird stürmisch. Kaum ist der superheiße Sommer vorbei, wird es richtig ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor heftigen Sturmböen.

Stürmischer Herbstanfang

Nach dem sonnigen Wochenende ist Deutschland im Herbst angekommen. Vielerorts regnet es, im gesamten Norden wird vor Sturmböen gewarnt, die in exponierten Lagen bis zu 80 km/h erreichen können.

Betroffen sind vor allem die ostfriesischen Inseln und Westholstein. Dort warnt der Deutsche Wetterdienst aktuell vor Starkwind und Windböen, die teilweise die Stufe 9 auf der Beaufort-Skala erreichen.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Mord an Maria: Lebenslänglich und Einweisung in Psychiatrie

Vor einem Jahr: Die erfolglose Suche nach den Mördern von Nidal R.

Auf den Hund gekommen: Politiker und ihre Haustiere

Das Wochenende wird nass

Flankiert wird der Wind in den nächsten Tagen von einzelnen Gewittern, die Starkregen bringen können. Das Wochenende wird also leider nass und stürmisch. Verschont wird davon wohl nur der Süden Deutschlands, wo markanter Dauerregen wenig wahrscheinlich ist.

Neue Woche weiterhin mit Regen

Von Dienstag (10.09.) auf Mittwoch kann es im Osten zu ergiebigen Niederschlägen kommen, die möglicherweise mehr als 30 Liter pro Quadratmeter in 24 Stunden, beziehungsweise mehr als 40 Liter pro Quadratmeter in 48 Stunden bringen können.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

Weitere Nachrichten:

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Maennersache

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon