Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wie entsteht ein Regenbogen?

Welt der Wunder-Logo Welt der Wunder 02.05.2018 Charlotte Faul

Es regnet, die Sonne scheint und wir sehen einen farbenfrohen Regenbogen am Himmel leuchten. Doch wie genau entsteht er eigentlich und warum können wir manchmal sogar einen doppelten Regenbogen sehen?

FdW_Regenbogen © imago-blickwinkel FdW_Regenbogen

In Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Indigo und Violett erscheint der große Bogen am Himmel – immer in diesen sieben Farben und immer in der gleichen Reihenfolge. Meist erstrahlt er nach einem heftigen Regenschauer oder Gewitter am Himmel, wenn die Sonne wieder hervorkommt. Die Luft ist dann noch voller kleiner Wassertropfen, die das Licht brechen. 


Doch woher kommen die bunten Farben?

Für das menschliche Auge erscheint das Sonnenlicht weiß – dabei ist es aus rotem, grünen und blauen Licht zusammengesetzt. Das bewies der Naturforscher Isaac Newton mit einem Prisma. Genau wie das Prisma sorgen die Regentropfen dafür, dass das Sonnenlicht gebrochen, also in die Grundfarben aufgeteilt, und gespiegelt wird. Aufgrund der Brecheigenschaft von Wasser tritt der Lichtstrahl in einem 42 Grad Winkel wieder aus, ein Bogen entsteht.

Zwei Regenbögen

Bei bestimmten Bedingungen können wir sogar einen doppelten Regenbogen sehen. Der Zweite sieht schwächer aus und die Farben sind genau umgekehrt angeordnet. In diesem Fall spiegelt der Wassertropfen den Lichtstrahl doppelt, beim sogenannten Nebenbogen tritt das Licht in einem 51 Grad Winkel wieder aus. Er ist über dem Hauptregenbogen sichtbar.

Doch nicht jedes Mal wenn es regnet und die Sonne scheint, sehen wir die Naturerscheinung. Der Regenbogen hat keinen festen Ort, es liegt an dem Standort des Betrachters. Wir können das Phänomen nur beobachten, wenn wir die Sonne im Rücken und den Regen vor uns haben. Nach wenigen Minuten ist das Schauspiel meist wieder vorbei. Doch in seltenen Fällen hält er über Stunden. Der aktuelle Rekord: 8 Stunden und 58 Minuten (Taipeh, Taiwan; 2017). 

| Anzeige
| Anzeige

MEHR VON WELT DER WUNDER

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon