Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

VW sorgt mit einer rassistischen Werbung für einen Shitstorm

k.at-Logo k.at 20.05.2020 Redaktion k.at

Ein Clip, der von VW auf Instagram veröffentlicht wurde, sorgt im Internet für berechtigte Kritik.

Obwohl man meinen würde, dass Werbespots vor ihrer Veröffentlichung von unzähligen Augenpaaren kontrolliert werden, erblicken immer wieder Kampagnen das Licht der Welt, die sexistisch, rassistisch oder anderweitig problematisch sind. Das jüngste Beispiel: VW.

Der Autohersteller hat auf Instagram einen Clip veröffentlicht, mit dem der neue Golf beworben werden soll. Darin zu sehen ist ein Schwarzer Mann, der von einer überdimensionalen Weißen Hand geschubst und schließlich in ein Haus geschnipst wird, auf dem groß die Worte “Petit Colon” stehen.

Als wären diese beiden Elemente noch nicht genug, taucht im Anschluss nach und nach der Schriftzug “Der neue Golf” auf – und die Reihenfolge, in der die Buchstaben erscheinen, lässt für den Bruchteil einer Sekunde das N-Wort erahnen.

Seit der Clip veröffentlicht wurde, zeigen sich zahlreiche Instagram- und Twitter-UserInnen empört über den rassistischen Spot – und das völlig zu Recht. Der Clip wurde mittlerweile von den offiziellen VW-Kanälen entfernt. Auf Instagram wurde ein kurzes Statement veröffentlicht, in dem beteuert wird, dass sich VW klar gegen Rassismus positioniere und der Clip einen “kreativen Umgang mit dem Format Instagram-Story” darstelle.

© Screenshot via Instagram
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von k.at

image beaconimage beaconimage beacon