Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Grünen Spargel einfrieren: Geht das?

Mein schöner Garten vor 1 Tag Louisa Lena Oertel
Grüner Spargel frisch geerntet © Bereitgestellt von Mein schöner Garten Grüner Spargel frisch geerntet

Die Grünspargel-Saison ist kurz. Um das ganze Jahr in den zartgrünen Hochgenuss zu kommen, könnte man Grünen Spargel einfrieren, oder? Wir verraten, ob das geht.

Ob frisch aus dem Garten geerntet oder vom Wochenmarkt gekauft: Von Grünem Spargel (Asparagus officinalis) kann man gar nicht genug kriegen. Er schmeckt nicht nur würziger und aromatischer als die weißen Stangen. Grüner Spargel enthält auch weit mehr Mineralstoffe, Vitamine und wertvolle Pflanzenstoffe wie Chlorophyll und Betacarotin als die weißen Sorten, weil er überirdisch wächst und damit Sonnenlicht abbekommt.

Zudem ist Grüner Spargel am besten für die schnelle Küche. Im Dampf oder Salzwasser blanchierte Stangen sind bereits nach wenigen Minuten gar. Besonders lecker schmeckt Grünspargel auch gegrillt oder gebraten. Der einzige Haken am Spargel: Seine Saison fällt recht kurz aus, nämlich von Mitte April bis Mitte Juni. Echte Spargelfans fragen sich an dieser Stelle: Kann man Grünen Spargel einfrieren? Und falls ja, muss er vor dem Einfrieren geschält werden? Wir geben Antworten und Tipps rund um das Thema.

Grünen Spargel einfrieren: Das Wichtigste in Kürze

Im Gefrierfach bleibt Grüner Spargel sechs bis acht Wochen haltbar. So geht’s: Waschen Sie die Stangen gründlich und tupfen Sie sie trocken. Anschließend schneiden Sie die holzigen Enden ab. Roh und ungeschält wandern die Stangen – oder der Spargel in kleine Stücke geschnitten – in geeignete Gefrierbehältnisse. Dann luftdicht verpacken und Spargel in das Tiefkühlfach geben.

Kann man Grünen Spargel einfrieren? Tipps zur Lagerung und zum Kauf

Ja, Sie können Grünen Spargel problemlos einfrieren – übrigens ist auch Weißer Spargel hierzu geeignet. Während sich Grünspargel – in ein feuchtes Tuch eingeschlagen – nur zwei bis drei Tage im Kühlschrank hält, können Sie ihn bei minus 18 Grad Celsius sechs bis acht Monate lang einfrieren. Wichtig dabei ist, dass das Gemüse vor dem Einfrieren so frisch wie möglich ist. Die Frische entscheidet nämlich über die Qualität und den Geschmack des Spargels.

Wer Grünen Spargel beim Bauern oder auf dem Wochenmarkt kauft, sollte daher unbedingt auf feuchte Schnittstellen achten. Bei in Kisten und Spankörben angebotenem Spargel können Sie dies einfach erkennen, in Papier eingewickelte Stangen kann man daraufhin aber kaum prüfen. Außerdem müssen die Köpfe weitgehend geschlossen sein. Falls sich die Sprossspitzen spreizen, wurde das Gemüse zu spät gestochen und ist im unteren Teil meist verholzt. Und auch das Stangenende ist bei frischem Spargel kräftig grün oder violett gefärbt. Grüner Spargel mit hellen Enden wurde zu nah am Wurzelstock geschnitten und schmeckt bitter.

Thema

Grüner Spargel: So gelingt der Anbau im Garten

Grüner Spargel läuft dem weißen langsam den Rang ab, denn er ist aromatischer und lässt sich auch im Garten anbauen. So pflanzen, pflegen und ernten Sie ihn. Thema

Weißer Spargel: Edle Delikatesse

Um Weißen Spargel im Garten anzubauen, benötigt man etwas Fingerspitzengfühl und Geduld. Mit den folgenden Tipps gelingen Ihnen die Pflanzung und Pflege. Mehr erfahren

Grünen Spargel einfrieren – so klappt’s

Wenn’s in der Küche schnell gehen muss und man feinen Spargel genießen möchte, bevorzugt man am besten die grüne Variante. Im Gegensatz zum Weißen Spargel muss man diesen vor dem Kochen, Grillen und Co. nicht schälen. Auch beim Einfrieren macht es uns das Gemüse einfach. Zur Vorbereitung sollte man Grünen Spargel lediglich gründlich waschen und ordentlich trocken tupfen. Zusätzlich schneiden Sie mithilfe eines scharfen Messers die holzigen Enden ab. Garen müssen Sie den Spargel vor dem Frosten nicht! Er verliert sonst seinen Biss und sein Aroma.

Roh wandern die Stangen – oder der Spargel in kleine Stücke geschnitten – in geeignete Gefrierbehältnisse. Anschließend verpacken Sie die Dose oder den Beutel möglichst luftdicht und geben das Ganze in das Tiefkühlfach. Vergessen Sie nicht das Einfrierdatum darauf zu schreiben! Nur so wissen Sie exakt, wie lange der Spargel bereits gefroren ist.

Gefrorener Grüner Spargel © iStock/Golga101 Gefrorener Grüner Spargel

Wie taut man Grünen Spargel am besten auf?

Das Beste beim Zubereiten: Grünen Spargel müssen Sie gar nicht auftauen! Bringen Sie einfach einen Topf mit Wasser, Salz, Zucker und ein wenig Butter zum Kochen. Dann die benötigte Menge an gefrorenem Spargel dazu geben und etwa acht bis zwölf Minuten lang garen. So bleibt er beim Zubereiten knackig und verliert weniger an Vitaminen und Geschmack. Rezept-Idee: Alternativ können Sie gefrorenen Grünen Spargel auch grillen – wieder ohne ihn vorab lange auftauen oder in Wasser kochen zu müssen.

Tipp: Den perfekten Garzeitpunkt von Spargel erkennen Sie, indem Sie eine Stange auf eine Gabel legen und sich beide Enden ein wenig nach unten legen.

Praxis-Video: Grünen Spargel richtig pflanzen

Sie möchten Grünspargel im eigenen Garten kultivieren? Der ideale Zeitpunkt für eine Neupflanzung ist im Frühjahr – von April bis Mitte Mai. Pro Spargelesser brauchen Sie mindestens zehn Jungpflanzen. Im Praxis-Video erfahren Sie, wie Sie Grünen Spargel richtig pflanzen.

window.bridPlayStack = window.bridPlayStack || []; bridPlayStack.push({ "div": "brid-fn9jrmgMgZI", "obj": { "id": "14126", "width": "16", "height": "9", "video": "309988", } });

Schritt für Schritt – wir zeigen Ihnen, wie Sie den leckeren Spargel richtig pflanzen.

Credit: MSG/Alexander Buggisch

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Mein schöner Garten

image beaconimage beaconimage beacon