Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

60ies-Möbel vom Wiener Friseur Bundy werden versteigert

Heute-Logo Heute 05.10.2021
Bundy © Dorotheum Bundy

Ein Stück österreichische Geschichte kommt jetzt im Dorotheum unter den Hammer: Die Möbel aus einem der ersten Friseursalons der Bundy-Dynastie.

Noch bis zum 6. Oktober kann man "online only" bei Dorotheum ein Stück österreichische Geschichte erstehen: Die historischen Möbel aus einem der ersten Salons des berühmten Wiener Friseur-Bruderpaares Hans und Georg Bundy.

 Porsche von Bill Gates wird in Wien versteigert >>>

Da sämtliche Einrichtungsgegenstände der laufend umgebauten Salons aufbewahrt wurden, können sich im Zuge der Auktion neue Besitzerinnen und Besitzer über geschichtsträchtigen Ensembles aus den 60er-Jahren freuen. Darunter etwa eine Konsole mit Wandspiegel (€ 1.000 – 1.500), ein Schminktisch mit Hocker und Handspiegel (€ 1.500 – 2.200) wie auch ein Satz von vier Armlehnstühlen (€ 1.500 – 2.200). Die hellen Stahldraht-Möbel aus 1963 stammen aus dem Salon in der Rotenturmstraße, den die Brüder mit ihrer Mutter Annemarie betrieben hatten.

Angeboten werden außerdem Bakalowits-"Mirakel"-Lichtkörper aus der persönlichen Sammlung von Bundy & Bundy, deren Friseurweltmeistertitel 1962 wesentlich zu ihrer Karriere beitrug. Sämtliche Objekte können im Palais Dorotheum (Dorotheergasse 17, 1010 Wien) besichtigt werden.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von heute.at

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon