Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Eine Check-Liste für Politiker - Harte Monate für den Tourismus - Auffällige Geldbewegungen in Mattersburg

Die Presse-Logo Die Presse 03.08.2020 Barbara Steinbrenner

Das Wichtigste im Überblick:

Neopolitikerinnen wider Willen:  Swetlana Tichanowskaja trat anfangs als Ersatz für ihren verhafteten Mann an. Jetzt ist sie selbst das Symbol der Hoffnung auf Veränderung, gemeinsam mit Maria Kolesnikowa und Veronika Zepkalo. Das Frauentrio fordert niemand Geringeren als Präsident Alexander Lukaschenko heraus, der seit 26 Jahren im Amt ist. Belarus erlebt einen Sommer des einheimischen Aufstands. Mehr dazu [premium]

Maskenpflicht und die Politik: In Lebensmittelgeschäften ist sie Pflicht, in Bussen und Straßenbahnen auch, aber ins Kleidergeschäft und in die Drogerie darf man ohne. Die Mund-Nase-Schutzmasken-Regelungen sind - trotz Verschärfungen - uneinheitlich. Vor Gericht wird teils gegen sie angekämpft. Befürchtungen, dass die Politik bei einer zweiten Welle kaum noch gesetzliche Maßnahmen setzen könnte, zerstreut Rechtsexperte Philipp Aichinger: „Es gibt nur ein paar wichtige Punkte zu beachten“. Mehr dazu [premium]

Ein fragiler Sommer: Das Coronavirus macht keinen Urlaub. Der heimische Tourismus leidet stark. 82 Prozent der Hoteliers verzeichnen zum Teil dramatische Einbußen und es ist erst die saisonale Halbzeit erreicht. „Die Presse“ zieht Zwischenbilanz in einem Sommer, wie ihn der heimische Tourismus nie zuvor erlebt hat. Mehr dazu [premium] 

Im Leitartikel schreibt Gerhard Hofer dazu: „Während sich die Tourismusbranche durch den Sommer zittert, fragen sich bereits viele: Wie kann unter diesen Umständen ein Skiurlaub funktionieren?“ Mehr dazu [premium].

Auffällige Geldbewegungen: Zwei Stunden bevor die FMA die Commerzbank Mattersburg zudreht, werden 1,2 Millionen Euro behoben. Vom Regionalmanagement Burgenland (RMB), das auch in Verbindung mit dem kürzlich zurückgetretenen Christian Illedits steht. Mehr dazu.

SpaceX-Astronauten zurück auf der Erde: Zwei Monate nach dem ersten bemannten Start des von der Privatfirma SpaceX entwickelten Raumschiffs "Crew Dragon" zur ISS sind zwei US-Astronauten wieder zurück auf der Erde. Robert Behnken und Douglas Hurley landeten am Sonntagnachmittag (Ortszeit) mit der Kapsel "Endeavour" im Golf von Mexiko vor der Küste des US-Bundesstaates Florida, wie Live-Aufnahmen der US-Raumfahrtbehörde NASA zeigten. Behnken und Hurley waren Ende Mai vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida aus gestartet.

„Apple Fire“ in Kalifornien: Der erste große Waldbrand des Jahres im US-Bundesstaat Kalifornien hat sich weiter ausgebreitet. Die Flammen wüteten inzwischen auf einer Fläche von rund 83 Quadratkilometern. 2000 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen, während 8000 Menschen ihr Zuhause verlassen mussten. Mehr dazu.

Gericht in Polen entscheidet: In Polen wird am Montag ein Urteil des Obersten Gerichts über die Gültigkeit der Präsidentschaftswahl Mitte Juli erwartet. Nach der knappen Niederlage ihres Kandidaten Rafal Trzaskowski gegen den nationalkonservativen Amtsinhaber Andrzej Duda hatte die oppositionelle Bürgerplattform (PO) Beschwerde gegen das Wahlergebnis eingereicht. Zur Begründung nannte sie die Unterstützung des "gesamten Staatsapparats" für Duda.

Peter Handke, das Absurde und der Selbstmord: Kollege Norbert Mayer hat „Zdeněk Adamec“ von Peter Handke bei den Salzburger Festspielen gesehen: „Nein, niemand wird am Ende auf der Bühne des Salzburger Landestheaters brennen, wird sich mit Benzin übergossen haben und in den Freitod gehen.“ Mehr dazu [premium]

Die Sehnsucht nach Magie: Vielleicht brauchen wir die Festspiele heuer mehr denn je, schreibt Kollegin Bettina Eibel in der heutigen Morgenglosse. Mehr dazu.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Die Presse

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon