Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Neuer Batman-Film wegen Corona-Krise verschoben

Miss.at-Logo Miss.at 21.04.2020 miss.at
Neuer Batman-Film wegen Corona-Krise verschoben © Quelle: Alexandre Schneider/Getty Images Entertainment/Getty Images Neuer Batman-Film wegen Corona-Krise verschoben

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie, hat sich Warner Bros. nun dazu entschieden, den Kinostart des neuen Batman-Films um vier Monate zu verschieben. Das berichtet das Online-Portal Deadline.

Die Neuverfilmung von Regisseur Matt Reeves hätte eigentlich am 25. Juni 2021 in die Kinos starten sollen.

Wegen Corona-Krise: Neuer Batman startet vier Monate später

Wegen der Corona-Krise werden aktuell zahlreiche Filmpremieren verschoben. Berichten des Online-Portals Deadline zufolge, soll nun auch die Premiere des neuen Batman-Films von Regisseur Matt Reeves später stattfinden. So entschied sich die Produktionsfirma Warner Bros. dazu, den Film nicht wie geplant am 25. Juni 2021, sondern vier Monate später, am 1. Oktober desselben Jahres, in die Kinos zu bringen. Denn aufgrund der Corona-Pandemie konnten nur 25 Prozent der Dreharbeiten abgeschlossen werden, ehe man die Produktion des Blockbusters einstellte. Noch ist unklar, wann die Dreharbeiten wieder aufgenommen werden können. Die Neuverfilmung mit Schauspieler Robert Pattinson in der Hauptrolle hätte eigentlich der größte Blockbuster für den Sommer 2021 werden sollen. Zudem fieberten viele Batman-Fans bereits jetzt schon der Premiere entgegen.

Weitere Superhelden-Filme verschoben

Neben "Batman" gab Warner Bros. weitere Premiere-Änderungen von DC-Filmen bekannt. So wird "The Flash" am 3. Juni 2022 in die Kinos starten. Und auch "Shazam" 2" soll nicht wie geplant am 1. April 2022, sondern erst am 4. November 2022 herauskommen.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Miss.at

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon