Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Neues LASK-Stadion mit OP-Saal und Hotel

Heute-Logo Heute 14.07.2020
© Bereitgestellt von Heute

Der LASK will 2022 in sein neues Stadion auf der Linzer Gugl einziehen. Jetzt sickern Details durch, es soll ein eigenes Operations-Center geben.

In Linz herrscht nach dem Saisonende dicke Luft. Der Sieger des Grunddurchgangs der Bundesliga musste sich am Ende mit Platz vier zufrieden geben. Der Skandal um die verbotenen Mannschaftstrainings während der Corona-Pause, der darauffolgende Punkteabzug (sechs Zähler weniger, nach Protest nur noch vier Punkte Abzug), haben eine sportliche Talfahrt eingeleitet. An deren Ende folgte vergangene Woche überraschend der Rauswurf von Trainer Valerien Ismael.

In Linz herrscht nach dem Saisonende dicke Luft. Der Sieger des Grunddurchgangs der Bundesliga musste sich am Ende mit Platz vier zufrieden geben. Der Skandal um die verbotenen Mannschaftstrainings während der Corona-Pause, der darauffolgende Punkteabzug (sechs Zähler weniger, nach Protest nur noch vier Punkte Abzug), haben eine sportliche Talfahrt eingeleitet. An deren Ende folgte vergangene Woche überraschend der Rauswurf von Trainer Valerien Ismael.

Spieler hätten sich intern gegen den Coach ausgesprochen. Dominik Thalhammer verlässt den ÖFB als Teamchef der Frauen und folgt Ismael beim LASK nach. Vizepräsident Jürgen Werner, das sportliche Mastermind des Klubs, konnte Gerüchte um seinen eigenen Abschied zumindest vorerst zerstreuen.

Durch die Querelen der vergangenen Wochen sind die sportlichen Erfolge der Oberösterreich fast in Vergessenheit geraten. Der Sieg des Grunddurchgangs mit sechs Punkten Vorsprung auf Meister Red Bull Salzburg. Der Achtelfinal-Einzug in der Europa League. Noch mehr, dass bei den Linzern großes entstehen soll, zumindest was die Infrastruktur anbelangt.

Das neue Stadion wird anstelle der Linzer Gugl erbaut. 2022 soll das neue Prunkstück stehen, der LASK aus Pasching wieder in die Landeshaupstadt zurückkehren. Nach den ersten Fotos sickern nun weitere Details über die kommende Heimstätte durch.

So will die "Krone" wissen, dass in der neuen Arena ein medizinisches Operations-Center geplant sei, das alle Stücke spielt. Mit eigenen Röntgengeräten will der Verein unabhängig von Spitälern sein.

Zudem soll ein Mini-Hotel entstehen, um Großsponsoren und Top-Gästen Zimmer zu bieten. Für Spieler werde es Aufenthaltsräume geben.

Werden diese Pläne tatsächlich in die Tat umgesetzt, würde der LASK mit seinem neuen Stadion neue Maßstäbe setzen.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon