Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Pamhagen: Neue Ferienresidenzen am Rande der Langen Lacke

KURIER-Logo KURIER 08.06.2020 Stefan.Jedlicka

"Vila Vita Pannonia" erweitert um 20 Ferienhäuser samt Ökopark und Restaurant. Start im August.

© Phil Jandl

20 neue Seeresidenzen und das Restaurant „Die Möwe“ sollen im August 2020 ihre Türen in Pamhagen öffnen. Das Vila Vita Pannonia will damit auf den Trend für das heurige Jahr zum Urlaub in Österreich aufspringen und das Angebot von Hotel und Feriendorf erweitern.

"Pannonia Hills"

Die ökologischen Standards entsprechenden Häuser mit eigenem Badesteg in einer Privat-Badebucht verfügen über Panoramafenster, Kaminofen und Terrasse sowie eine finnische Sauna. Auf der PAN-Klimainsel sind Details zur Klimaveränderung der letzten Jahre zu erfahren. Direkt in den Residenzen stehen Trekking-Räder und ein E-Scooter für Ausfahrten auf dem Gelände bereit.

Dahinter wurde mit den „Pannonia Hills“ ein neuer Ökopark geschaffen: 23 geometrisch geformte Hügel und in der Mitte Kraftplätze. Mit unterschiedlichen Themen und Pflanzen wie Klimagarten, Zauneidechsenwelt oder Schmetterlingshügel. „Heimische Bäume wie Bienenweiden wurden gepflanzt und in den nächsten Jahren werden im Rahmen eines Projekts mit Umweltorganisationen, Universitäten und Fachhochschulen neue Themen ergänzt“, sagen die Vila-Vita-Geschäftsführer Joe Gelbmann, Bert Jandl und Ralf Lüde. „Der Ökopark ist eine Fortsetzung, des im Jahr 2009 mit dem Anneliese-Pohl-Energiezentrum begonnen Weges, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.“

Durch das Energiezentrum wurden jährlich 700 Tonnen -Emissionen eingespart. Für den Bau wurde das Vila Vita Pannonia mit dem Staatspreis für Tourismus ausgezeichnet. Bei der Neubepflanzung wurde darauf geachtet, nur Pflanzen zu verwenden, die den heißen pannonischen Sommertagen standhalten.

Im Restaurant „Die Möwe“ schließlich soll Küchenchef Michael Graf regionale Spitzenprodukte mit dem Mittelmeer verbinden – mit Strandbar und veganen Angeboten.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon