Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Puls 24 zeigt bis zu 45 Spiele der neuen Eishockey-Liga

KURIER-Logo KURIER 03.05.2020 Redaktion kurier.at

Hauptsendetermin im Free-TV während des Grunddurchgangs bleibt der Sonntag. Sky wird weiterhin an einem Wochentag übertragen.

Gut in Form: Wiens Rotter scorte acht Punkte in sieben Partien © DIENER / Kuess Gut in Form: Wiens Rotter scorte acht Punkte in sieben Partien

Die grenzüberschreitende Eishockey Liga wird in der Saison 2020/21 live auf Puls 24 zu sehen sein. Die Partnerschaft umfasst ein Live-Spiel pro Woche, zudem werden auch Highlights der weiteren Partien gezeigt. Das Rechtepaket gelte auch für den Schwesternsender Puls 4, um maximale Flexibilität in der Programmplanung gewährleisten zu können, wie es in einer Aussendung hieß.

Wieder im Free-TV

"Es freut uns, dass wir auf Puls 24 unser Live-Sport Angebot weiter ausbauen und ab Herbst als exklusiver Free-TV Partner die neue Heimat der beliebten Eishockey Liga sein werden. Unsere Sportredaktion ist freudig motiviert, unsere gelebte Tradition im Haus wird fortgesetzt und unser Sport-Portfolio auf Puls 24 weiter vergrößert", wird Puls 4-Gründer Markus Breitenecker zitiert. Puls 24 ist frei empfangbar über Satellit, Antenne, in jedem guten Kabelnetz und via App.  Neben den Live-Spielen werden auch die Highlights der weiteren Partien abrufbar sein. Der bisherige Free-TV-Partner ServusTV hatte in den vergangenen Jahren auf die Ausstrahlung im TV verzichtet und nur über Internet gesendet.

Bis zu 45 Spiele sind es je nach Play-off-Spieltagen, teilte die grenzüberschreitende Eishockey Liga mit, die mit bet-at-home einen neuen Titelsponsor bekam (vormal Erste Bank). Im Juni wird die Liga, die bisher als EBEL bekannt war, einen kompletten Relaunch vornehmen, der Liganame, Logo und digitalen Auftritt beinhaltet.

Große Sport-Erfahrung

Hauptsendetermin während des Grunddurchgangs bleibe der Sonntag. Zudem übertrage der neue TV-Partner auch ein Spiel an allen Play-off-Spieltagen. "Ich freue mich auf die Partnerschaft mit dem größten Privatsender Österreichs. Mit der Puls 4-Gruppe haben wir für die neue Saison einen Partner gefunden, der im Bereich Sportberichterstattung viel Erfahrung und Know-how mitbringt. Damit können wir auch in der kommenden Spielzeit einen vielseitigen Mix aus Pay-TV und frei empfangbaren Inhalten anbieten", erklärte Liga-Präsident Karl Safron.

Gemeinsam mit Puls 24, bet-at-home und dem bestehenden Medienpartner Sky sei die Eishockey Liga für die Zukunft gut gerüstet.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon