Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

TOP 3 Film-Highlights mit Auszeichnungen im KURIER Stream

KURIER-Logo KURIER 04.05.2020 Redaktion kurier.at

Beste Regie, Produktion, Original-Drehbuch oder Nachwuchstalent - Großes Streaming-Kino erwartet uns in den nächsten Tagen

© Filmladen

Verena Altenberger in "Die beste aller Welten" - eine berührend, wahre Mutter-Kind-Liebe

Adrian ("natürlich und überzeugend" ein Interview mit dem damals 7-jährigen Jeremy Miliker) erlebt eine Kindheit im außergewöhnlichen Milieu einer Drogenszene am Rand einer österreichischen Stadt, und mit einer Mutter zwischen Fürsorglichkeit und Drogenrausch. Die wahre Geschichte einer drogenabhängigen Mutter, der abenteuerlichen Welt ihres Kindes und ihrer Liebe zueinander.

Streaming direkt hier: https://kurier.vodclub.online/film/die-beste-aller-welten/

Michael Hanekes "Caché - Versteckt" mit Juliette Binoche

Schuld, Verdrängung, Gewalt. Auch in diesem Film liefert der Filmemacher seinen Zuschauern keine leicht verdauliche Kost. Im Mittelpunkt von "Caché" steht das langsame Auflösen eines Familienbundes. 

Georges, der Präsentator einer literarischen TV Sendung, bekommt heimlich auf der Straße aufgenommene Videos von sich und seiner Familie, sowie beunruhigende, schwer zu deutende Zeichnungen geschickt. Er hat keine Ahnung, wer der Absender ist. Allmählich wird der Inhalt der Kassetten persönlicher, was den Verdacht erhärtet, dass der Absender Georges schon seit langem kennt. 

Stream direkt hier: https://kurier.vodclub.online/film/cache-versteckt/

"Womit haben wir das verdient" - eine Culture-Clash Komödie von Eva Spreitzhofer

Beim Kopftuch hört sich der Spaß auf. Als eine Wiener Teenagerin online zum Islam übertritt und den Schleier überzieht, sehen ihre Eltern rot. Vor allem die Mutter: Wanda, sehr lustig von  Caroline Peters gespielt, ist Chirurgin und überzeugte Atheistin und Feministin. Dass die Tochter plötzlich ihr Haar bedeckt, Hijab und Abaya trägt und „Gummibärli sind haram“ ruft, treibt sie an die Toleranzgrenze.

Was anfänglich Gefahr läuft, als Islam-Parodie zu punkten („Du sieht aus wie ein Barbapapa“), verfeinert sich zunehmend in humoristischen Zwischentönen. Westliche Aufgeklärtheit prallt auf religiöse Strenge und einigt sich auf feministische Solidarität. Dabei ist besonders Caroline Peters als überforderte Mutter absolut sehenswert.

Stream direkt hier: https://kurier.vodclub.online/film/womit-haben-wir-das-verdient/

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon