Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

So sieht der Wiener "Schnitzel-Fünziger" aus

Heute-Logo Heute 21.06.2020
© Bereitgestellt von Heute

Ab Dienstag finden die Wiener den Gastro-Gutschein in ihrem Postkasten. Bisher sind 2.500 Lokale dabei, in denen er eingelöst werden kann.

Als "Dankeschön" für die Solidarität und den Zusammenhalt während der Coronakrise verteilt die Stadt nun Gastro-Gutscheine, bei den Wienern kommt der offenbar gut an, "Heute" hat berichtet. Bis der Gutschein in allen 950.000 Wiener Haushalten angekommen ist, wird es noch bis Dienstag dauern. Ab dann kann er sofort eingelöst werden.

Und das geht ganz einfach: Einfach bestellen, genießen und statt wie bisher mit Bargeld oder Karte zu zahlen, einfach den Gutschein zücken. Wie berichtet, dürfen sich Mehr-Personen-Haushalte über 50 Euro freuen, Alleinlebende erhalten 25 Euro. Der Bon kann bei allen teilnehmenden Wirten eingelöst werden, er gilt für eine Rechnung. Alkoholische Getränke können damit allerdings nicht bezahlt werden, auch für das Trinkgeld sollten Restaurant-Besucher ein paar eigene Euro einplanen. Restgeld, also wenn die Höhe der Rechnung über dem Wert des Gutscheins liegt, gibt es nicht. 

Namentlich gekennzeichnet ist der Gutschein nicht, stattdessen sorgen ein QR-Code und das bereits vorausgefüllte Feld "Haushaltsadresse" für die klare Zuordenbarkeit der Gutscheine. Den darunter liegenden Bereich müssen die Lokale ausfüllen, neben dem Datum der Einlösung sind hier auch die Höhe der Rechnung und die Rechnungsnummer zu vermerken.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von heute.at

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon