Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Sturm Graz stellt Trainer Nestor El Maestro frei

KURIER-Logo KURIER 25.06.2020 Redaktion kurier.at

Die Steirer reagierten damit auf die sportliche Talfahrt in der Meistergruppe. Bis Saisonende übernimmt Thomas Hösele.

© APA/ERWIN SCHERIAU

Nestor El Maestro ist nicht mehr Trainer von Sturm Graz. Die Steirer stellten den 37-Jährigen am Donnerstagnachmittag vom Dienst frei. Ebenso seinen jüngeren Bruder Nikon El Maestro, der als sein Co-Trainer fungierte.

Die Brüder waren erst im vorigen Sommer nach Graz gekommen. Davor coachten sie erfolgreich ZSKA Sofia in Bulgarien und Spartak Trnava in der Slowakei. Bei Sturm sollte sich der Erfolg allerdings nie richtig einstellen. 

Zwar schafften es die Grazer in die Meistergruppe. Dort gab es in den bisher sieben Spielen allerdings nur einen Sieg bei sechs Niederlagen. Die jüngsten vier Partien durfte der gebürtige Serbe allerdings nicht coachen. Wegen einer Sperre saß er nur auf der Tribüne.

13 Siege, 14 Niederlagen

In der schwarz-weißen Bilanz El Maestros stehen in 32 Spielen 13 Siege, fünf Unentschieden und 14 Niederlagen. Dies bedeutet einen Punkteschnitt von 1,38 Punkte pro Spiel.

Bis zum Saisonende übernimmt Amateure-Coach Thomas Hösele interimistisch. Danach soll Sportdirektor Andreas Schicker dem Vorstand seinen Nachfolger präsentieren.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon