Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Das sind die heißesten Orte der Erde

Welt der Wunder-Logo Von Annika Hompf , Welt der Wunder | Folie 1 von 10: Die heißeste Gegend der Welt ist die Lut Wüste im Iran. Über 70 Grad Celsius zeigt hier das Thermometer an – eine lebensfeindliche Hitze. Die einheimischen Tiere, wie zum Beispiel der Rüppelfuchs, sind wahre Überlebenskünstler. Und selbst einige wenige Pflanzen sprießen aus dem trockenen Boden. Bekannt ist die Süd-Lut für ihre Wüstenblumentöpfe, auch „Nika“ genannt. Dies sind kleine Hügel aus Sand, Ton, Slit und Schlamm auf denen Pflanzen wachsen. Ähnlich – nur größer – sind die „Rebdu“, die eine Höhe von zwölf Metern erreichen können. Neben diesen erstaunlichen Naturgebilden hat die Lut Wüste weitere Attraktionen zu bieten: die mit 700 Metern höchsten Sanddünen der Welt, riesige eigentümliche Sandsteingebilde und einen Vulkankegel.

Lut Wüste, Iran

Die heißeste Gegend der Welt ist die Lut Wüste im Iran. Über 70 Grad Celsius zeigt hier das Thermometer an – eine lebensfeindliche Hitze. Die einheimischen Tiere, wie zum Beispiel der Rüppelfuchs, sind wahre Überlebenskünstler. Und selbst einige wenige Pflanzen sprießen aus dem trockenen Boden. Bekannt ist die Süd-Lut für ihre Wüstenblumentöpfe, auch „Nika“ genannt. Dies sind kleine Hügel aus Sand, Ton, Slit und Schlamm auf denen Pflanzen wachsen. Ähnlich – nur größer – sind die „Rebdu“, die eine Höhe von zwölf Metern erreichen können. Neben diesen erstaunlichen Naturgebilden hat die Lut Wüste weitere Attraktionen zu bieten: die mit 700 Metern höchsten Sanddünen der Welt, riesige eigentümliche Sandsteingebilde und einen Vulkankegel.
© iStock-nicolasdecorte

MEHR VON WELT DER WUNDER

image beaconimage beaconimage beacon