Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Husky stirbt bei Flug im Frachtraum

Ein Flug von Amsterdam nach L.A. mit der Air France-KLM endete für einen Husky tödlich. Der Hund wurde leblos im Frachtraum gefunden. Dem Vierbeiner dürfte während des etwa elfstündigen Fluges der Sauerstoff ausgegangen sein. Qualvoll dürfte der Hund erstickt sein. Eine Obduktion sei noch abzuwarten. Die Airline entschuldigte sich bei dem Reisenden für den Verlust und versicherte, dass der Husky ordnungsgemäß nach den Haustierrichtlinien von KLM geladen war. Keine Seltenheit: Solche Vorfälle sind kein Einzelfall. Jedes Jahr sterben durchschnittlich 26 Hunde während eines Fluges und 22 Vierbeiner werden verletzt. Wegen des enormen Stresses trifft der Tod sehr oft durch Herzversagen ein.
image beaconimage beaconimage beacon