Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

"Game of Thrones": Nikolaj Coster-Waldaus letzte Szene ist im Kasten

spot-on-news.de-Logo spot-on-news.de 21.06.2018 (stk/spot)

Für Nikolaj Coster-Waldau sind die Arbeiten am Set von "Game of Thrones" weitestgehend vorbei © taniavolobueva / Shutterstock.com Für Nikolaj Coster-Waldau sind die Arbeiten am Set von "Game of Thrones" weitestgehend vorbei

Der Anfang vom Dreh-Ende: Nikolaj Coster-Waldau hat sich zum Finale von "Game of Thrones" geäußert und dabei verraten, dass er seine letzte Szene schon abgedreht hat.

Das große Finale der Hit-Show "Game of Thrones" wird uns erst im Jahr 2019 begeistern, schockieren und sicherlich auch für Tränen sorgen. Für die Schauspieler der HBO-Serie geht das Abenteuer in Westeros und Umgebung schon früher zu Ende, zumindest vor der Kamera. So hat Jaime-Lennister-Darsteller Nikolaj Coster-Waldau (47) nun im Interview mit "Variety" verraten, dass seine letzte Szene für "Game of Thrones" bereits im Kasten ist.

"Ich glaube, dass es niemals ganz aus meinen Leben verschwinden wird", so Coster-Waldau. "Ich werde nächste Woche noch einmal nach Belfast zurückkehren. Ich bin noch nicht zu 100 Prozent fertig, aber meine letzte Szene habe ich schon gedreht." In der Hauptstadt von Nordirland werden große Teile der abschließenden sechs Episoden aufgenommen.

"Ich war zufrieden"

Das Ende der Serie habe er erst aus dem Skript erfahren. In seinen Augen hätten die Serien-Schöpfer und Drehbuchautoren "keinen besseren Job" machen können, schürt Coster-Waldau einerseits Vorfreude. Er gibt aber andererseits auf die Frage, ob auch die Fans glücklich sein werden, zu bedenken: "Ich war zufrieden. Aber wenn ich eine Serie schaue, die ich liebe, dann will ich sie nicht enden sehen. [...] Aber ich denke schon, dass sie zufrieden sein werden. Jeder von der Show hat härter als jemals zuvor gearbeitet. Wir haben für diese sechs Episoden doppelt so lange gedreht, wie für die beiden Staffeln davor. Keine Kosten wurden gescheut. Wir haben alles in eine Waagschale geworfen."

Emilia Clarke oder Tamzin Merchant - wer ist besser für die Rolle der Mutter der Drachen aus "Game of Thrones" geeignet? Auch für Catelyn Stark oder Roslin Frey waren ursprünglich ganz andere Gesichter eingeplant...

Emilia Clarke oder Tamzin Merchant - wer ist besser für die Rolle der Mutter der Drachen aus "Game of Thrones" geeignet? Auch für Catelyn Stark oder Roslin Frey waren ursprünglich ganz andere Gesichter eingeplant...
© [M] Kathy Hutchins/Shutterstock.com/HBO/SkyAtlantic/Landmark-Media/ImageCollect

Insgesamt neun Jahre lang bestimmte der "Game of Thrones"-Kosmos einen großen Teil seines Lebens und das all seiner Kollegen. "Ich werde all diese Menschen vermissen, das ist sicher", zeigt sich der gebürtige Däne schon jetzt etwas traurig über das Ende einer Ära. Ein genauer Termin für den Start der achten und letzten Staffel ist noch nicht fix, Gerüchten zufolge könnte es im April des kommenden Jahres so weit sein.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von spot-on-news.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon