Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Awake bei Netflix: Kann man wirklich an Schlafmangel sterben?

GQ-Logo GQ 10.06.2021 Paloma González
entertainment-film-netflix-Awake-aufm.jpg © Netflix entertainment-film-netflix-Awake-aufm.jpg

Der Netflix Horrorfilm “Awake” lässt die Menschen im wahrsten Sinne des Wortes schlaflos, und das hat potenziell tödliche Folgen.

Mit Gina Rodriguez ("Auslöschung"), Ariana Greenblatt ("Love and Monsters") und Shamier Anderson in den Hauptrollen erzählt der Horrorfilm die Geschichte von Jill, einer ehemaligen Soldatin, die das Sorgerecht für ihre beiden Kinder Noah und Matilda verloren hat, was mit einem apokalyptischen Ereignis zusammenfällt, bei dem alle elektrischen Geräte aufhören zu funktionieren (erstes Anzeichen der Apokalypse), und auch alle Menschen die Fähigkeit zu schlafen verloren haben. (Lesen Sie auch: Das sind die laut Kritik 30 besten Netflix-Serien – das sollten Sie gesehen haben)

Niemand – wirklich niemand – kann schlafen, außer Matilda. Das verursacht Chaos und Krieg. Jill muss alles tun, um das Leben des Mädchens zu retten und einen Weg zu finden, die Fähigkeit zur Ruhe wiederzuerlangen, ohne das Mädchen zu opfern und schrecklichen Tests unterziehen zu müssen, bevor Symptome wie Halluzinationen, Erschöpfung und Gewaltausbrüche am Ende die Auslöschung der Menschheit verursachen. (Spannend: “Lupin”, 2. Staffel: Die Jagd nach Frankreichs Juwelen und Dämonen geht weiter)

Offizieller Trailer des Netflix-Films “Awake”

Video wiedergeben

Warum kann man nicht schlafen?

Im Film “Awake” werden die Probleme in der Nacht sichtbar. Ein Psychiater, der mit Experimenten zu Folter und Schlafentzug in der Armee zu tun hat, sagt, es habe eine Art Sonneneruption gegeben, die unsere elektromagnetischen Verbindungen aus dem Gleichgewicht brachten und das glymphatische System störte. "Es hat unsere inneren Uhren gestört". Es ist also nicht etwas Übernatürliches oder Mysteriöses. Die Wissenschaft kann erklären, warum es passiert ist, das Problem ist, dass sie nun die Lösung finden muss und das ist nicht einfach. (Lesen Sie auch: Gesunder Schlaf: Mit diesen 8 Tricks werden 8 Stunden pro Nacht schlafen)

Der Schlafmangel wird im Film mit einem brutalen Sonnensturm in Verbindung gebracht, der, wenn er sich wirklich ereignen würde, wie die NASA erklärt, alle Systeme zum Absturz bringen würde, obwohl er uns wahrscheinlich nicht mit chronischer und tödlicher Schlaflosigkeit zurücklassen würde, sondern eher Dyssomnie, was eine Schlafstörung ist, die Schwierigkeiten beim Einschlafen oder permanentes Schläfrigsein mit sich bringt. (Lesen Sie auch: Schlaf-Experte erklärt: So viel Schlaf brauchen Sie wirklich)

entertainment-film-netflix-Awake-poster.jpg © Netflix entertainment-film-netflix-Awake-poster.jpg

Kann man wirklich an Schlaflosigkeit sterben?

Ein Sonnensturm wird uns nun wahrscheinlich nicht die Fähigkeit zu schlafen rauben. Das ist reines Science-Fiction-Kino. Was aber möglich ist, ist das Sterben an Schlafmangel, und es gibt eine echte Störung, die das verursacht.

Es handelt sich um “tödliche familiäre Schlaflosigkeit”, kurz FFI für “fatal familial insomnia”. Ein wenig Schlaflosigkeit kann frustrierend und anstrengend sein, aber zu viel kann tödlich sein und sogar einige der im Film gezeigten Symptome verursachen, glücklicherweise betrifft es nur einen kleinen Prozentsatz der Menschen weltweit. (Lesen Sie auch: “Loki” bei Disney+: Tom Hiddleston spricht über den Wandel des Marvel-Schurken)

Medizinische Berichte über die Krankheit tauchten erstmals in den 1980er Jahren auf, nachdem ein italienischer Mann namens Silvano zu Neurologen ging und behauptete, dass er bald sterben würde und dass er sehr genau wüsste, wie es geschehen würde.

Silvano sah nicht in die Zukunft, aber er sah, wie seine beiden Schwestern an einer Krankheit starben, die ihnen buchstäblich den Schlaf raubte, und er begann, die gleichen Symptome zu zeigen, die sich zu tödlicher Schlaflosigkeit entwickeln würden. Silvanos Vorhersage wurde schließlich wahr, und sein Fall wurde in dem Buch The Family That Couldn't Sleep: A Medical Mystery festgehalten.

Die FFI, die der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit ähnelt, beginnt mit Schlafschwierigkeiten, die sich allmählich zu einer völligen Unfähigkeit zum Einschlafen ausweiten, und Schlafmedikamente scheinen das Problem nicht zu lösen. Im Falle der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit ist sie unter anderem durch Gedächtnisstörungen, Persönlichkeitsveränderungen und unwillkürliche Bewegungen gekennzeichnet und kann auch tödlich sein.

Die Krankheit tritt in der Regel im Alter von 50 Jahren oder älter auf und wird durch eine Genmutation verursacht, die Menschen am Einschlafen hindert. Menschen mit FFI beginnen mit leichter Schlaflosigkeit, leichter Demenz und Muskelkrämpfen, schwitzen dann übermäßig und ihre Pupillen schrumpfen, gefolgt von schnellem Gewichtsverlust und beginnen, in einem tranceartigen Zustand zwischen Schlaf und Wachsein zu leben. Demenz und Panikattacken nehmen zu und die verbleibende Lebenserwartung wird mit 18 Monaten angegeben, sobald die Symptome auftreten.

Das Schlimmste daran ist, dass es kein bekanntes Heilmittel für die Erkrankung gibt.

Der Artikel “Disomnia (Awake) en Netflix: ¿en verdad puedes morir por no dormir?” von Paloma González ist ursprünglich auf GQ.mx erschienen.

Das könnte Sie auch interessieren:

In “Reminiscence” geht Hugh Jackman auf eine mysteriöse Reise in die Vergangenheit

“Palm Springs”: Warum Sie diesen Film nicht verpassen sollten

“Chapelwaite”: Diese Stephen-King-Serie wird der Wahnsinn

“Infinite”: Erster Trailer zum Action-Thriller mit Mark Wahlberg

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von GQ

image beaconimage beaconimage beacon