Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Diese Körperpartie bezeichnet Sophia Thiel als ihre Problemzone

FIT FOR FUN-Logo FIT FOR FUN 09.06.2021 Bunte.de Redaktion
Sophia Thiel © Getty Images Europe/ Brian Dowling Sophia Thiel Fitness-Influencerin Sophia Thiel machte erst kürzlich ihre Esstörung öffentlich. Nun offenbart sie, welcher Teil ihres Körpers sie tatsächlich verunsichert.

Einst war Sophia Thiel (26) für ihren durchtrainierten Body bekannt und galt vielen als Fitness-Queen. Doch im April offenbarte die 26-Jährige dann nach langer Auszeit, welch hohen Preis sie für ihr Aussehen zahlen musste.

Die Influencerin hatte eine Essstörung entwickelt. Bei einer Größe von 1,72 Metern wog sie zeitweise weniger als 50 Kilogramm, brachte aber auch schon 30 Kilogramm mehr auf die Waage.

Inzwischen steht sie zu ihrem Körper und ihren natürlichen Rundungen. Sie hat aber immer noch mit einer Problemzone zu kämpfen, wie sie in einem YouTube-Video offenbart.

 

Sophia Thiel ist ins Fitnesstudio zurückgekehrt

Nach Monaten des Lockdowns ist Sophia endlich wieder in ihrem geliebten Fitnessstudio und beweist an den Hanteln, dass sie immer noch über eine beeindruckende Kondition verfügt.

Nach dem Training, das sie sichtlich genießt, widmet sich Sophia dann einem ernsten Thema und spricht über "Unsicherheiten und Komplexe".

 

Jeder habe an seinem Körper Zonen, die als problematisch empfunden würden, stellt Sophia fest und verrät, wo sie bei sich Verbesserungsbedarf sieht.

"Ich laufe am liebsten immer langärmelig rum, denn ich zeige ungern meine Arme", berichtet die 26-Jährige. Sie habe sehr "voluminöse" Arme und auch Beine, sagt die Influencerin.

 

Sophia Thiel spricht offen über ihre "Problemzonen"

Mit den Beinen habe sie nicht so große Probleme, ihre Arme versuche sie aber mit ihrer Kleidung zu kaschieren und trage deshalb nicht nur langärmelige Tops, sondern auch bevorzugt dunkle Farben. In ihrem Video berichtet Sophia auch ganz offen, warum sie den Fans von ihren Problemzonen erzählt.

"Ich habe genauso noch meine Baustellen, an denen ich arbeiten muss und ich denke, je offener und ehrlicher ich damit umgehe – und wenn ihr das wisst – desto leichter kann ich auch in Zukunft damit umgehen, weil ich ja immer denke: 'Was denken andere über mich?'"

Um zu zeigen, wie offensiv sie ihren Problemzonen begegnet, entledigt sich Sophia im Anschluss ihres Oberteils und präsentiert sich in einem knappen Sport-BH, der die Arme gänzlich unbedeckt lässt. Warum sie sich für ihre Arme so geniert, kann die Influencerin immer weniger verstehen.

"Arme sind Arme", stellt sie fest. Früher sei sie wegen ihrer Arme immer sehr hart mit sich ins Gericht gegangen. Heute sage sie: "Stabil ist sie, würde ich sagen. Richtig steht sie im Saft", und rät zu einem viel entspannteren Umgang mit kleinen Problemzonen.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von FIT FOR FUN

image beaconimage beaconimage beacon