Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Corona-Opfer ist doch nicht tot: 76-jährige Inderin wacht Minuten vor ihrer Einäscherung auf

Blick-Logo Blick 15.05.2021 Kestenholz Daniel (f00001099)

Kurz vor ihrer Einäscherung ist eine vermeintlich an Corona verstorbene 76-jährige Inderin aufgewacht. Sie erhielt gerade die letzte Ölung. Unverhofft begann sie zu weinen und öffnete die Augen.

76-jährige Inderin wacht Minuten vor ihrer Einäscherung auf © Bereitgestellt von Blick 76-jährige Inderin wacht Minuten vor ihrer Einäscherung auf

Minuten vor ihrer Einäscherung ist eine 76-jährige Frau zur Verblüffung ihrer Familie aufgewacht. Die Totgeblaute, die vor ein paar Tagen positiv auf Covid-19 getestet wurde, erhielt eben die letzte Ölung. Plötzlich fing sie an zu weinen und öffnete die Augen, berichtet «India Today».

Die Frau, identifiziert als Shakuntala Gaikwad, war zu Hause isoliert worden. Ihr Zustand verschlechterte sich. Die Familie verlegte sie am 10. Mai in ein Krankenhaus im zentralindischen Bundesstaat Maharashtra. Vergeblich versuchte die Familie, ein Bett im Spital für sie zu bekommen. Die Kranke musste im Auto warten, wurde bewusstlos und bewegte sich nicht mehr.

Die Familie nahm an, die Frau war gestorben. Verwandte wurden angerufen und die letzte Ölung sollte gleich beginnen. Für die Feuerbestattung war alles bereit. Inzwischen wurde für die Kranke ein Bett in einem Spital in Baramati gefunden. (kes)

| Anzeige
| Anzeige

MEHR VON BLICK

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon