Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Der «Big Apple» will Tourismus wiederbeleben: New York will Gäste mit Corona-Impfung anlocken

Blick-Logo Blick 06.05.2021 Cattani Andrea (cat)

Über ein Jahr lang musste New York fast vollständig auf Touristen verzichten. Das soll sich nun so schnell wie möglich wieder ändern. Dafür sollen Besucher an Orten wie dem Times Square sogar eine Corona-Impfung bekommen.

New York will Gäste mit Corona-Impfung anlocken © AFP New York will Gäste mit Corona-Impfung anlocken

Eigentlich hat New York unzählige Sehenswürdigkeiten, mit denen massenhaft Touristen angelockt werden könnten: Das Empire State Building, der Central Park oder die Freiheitsstatue – um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Nach Monaten des Corona-Lockdowns und der Isolation muss aber auch die Metropole an der US-Ostküste wieder auf die Beine kommen. Und damit möglichst rasch wieder Gäste aus aller Welt den «Big Apple» besuchen, will die Stadt ein besonders verlockendes Angebot machen.

Wie New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio (59) am Donnerstag vor US-Medien erklärte, sei man bereit, Besuchern an bekannten Orten wie zum Beispiel dem Times Square Corona-Impfungen anzubieten. «Das ist ein positives Signal an alle Touristen: Kommt zu uns. Es ist sicher, es ist ein grossartiger Ort und wir kümmern uns hier um euch.»

Schon am Wochenende könnte Impf-Kampagne starten

Noch fehlt zwar vom zuständigen Bundesstaat die Genehmigung für die New Yorker Impf-Kampagne. Geben die Behörden aber grünes Licht, dann könnten schon am Wochenende die entsprechend ausgestatteten Lastwagen an zentralen Plätzen der Grossstadt aufgebaut werden.

Der entsprechende Corona-Impfstoff käme vom US-Hersteller Johnson & Johnson. Dessen Mittel hat den entscheidenden Vorteil, dass es nur ein Mal verimpft werden muss und nicht zwei Termine nötig sind wie zum Beispiel beim Wirkstoff von Pfizer/Biontech.

60 Milliarden Dollar verloren – Hoffnung auf «Sommer von New York City»

Bürgermeister Bill de Blasio will die kommenden Monate zum «Sommer von New York City» machen – mit wieder geöffneten Restaurants, Theatern und Klubs. Der Schlüssel dazu sei, dass die Leute sich impfen lassen. Bisher haben rund 3,7 Millionen New Yorker mindestens eine Impfung erhalten. Bis Anfang Juni sollen es 5 Millionen der rund 8 Millionen Einwohner sein.

New York sehnt die Rückkehr zu einer Art Normalität besonders herbei. Die Pandemie soll die Stadt schätzungsweise 60 Milliarden US-Dollar gekostet haben. Je schneller Touristen wieder in die Stadt kommen dürfen, desto eher könnte sich auch New York wieder von diesem Corona-Schock erholen. (cat)

| Anzeige
| Anzeige

MEHR VON BLICK

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon