Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Attila Hildmann vor eigenem Restaurant angegriffen

20 Minuten-Logo 20 Minuten 01.10.2020

Vor seinem Restaurant in Berlin wurde Attila Hildmann von einem Demonstranten angegriffen. Der Tatverdächtige wurde verhaftet.

Attila Hildmann wurde vor seinem Restaurant in Berlin angegriffen. © Keystone Attila Hildmann wurde vor seinem Restaurant in Berlin angegriffen.

Der als Vegan-Koch und Verschwörungstheoretiker bekannte Attila Hildmann ist gemäss «Bild» Opfer einer tätlichen Attacke geworden. Der 39-Jährige wurde von seinem Restaurant in Berlin-Charlottenburg von einem 31-jährigen Mann angegriffen und geschlagen. Wie die Polizei berichtet, konnte der Tatverdächtige zunächst flüchten, wurde aber später festgenommen. Der mutmassliche Täter habe bei der Festnahme Widerstand geleistet.

Attila Hildmann stellte den Tathergang aus seiner Sicht auf Telegram: Als linksorientierte Demonstrierende vor einer Snackbar in Berlin auftauchten, sei er dazwischen gegangen. Dabei sei er angegriffen und beworfen worden. Dies bereits zum fünften Mal in den letzten sechs Monaten. Er nahm die Gelegenheit wahr, erneut Verschwörungstheorien zu verbreiten. Er bezeichnete «Korona» als ein Verbrechen gegen die Menschheit und warnte vor der einer «kommunistischen Militärdiktatur», die Angela Merkel errichten wolle.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 20 Minuten

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon