Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

«Es war ein Fehler im Labor»: Falscher Corona-Alarm bei Omlin und Freundin Janice

Blick-LogoBlick 21.10.2020 Stefan Kreis
Falscher Corona-Alarm bei Omlin und Freundin Janice © Instagram Falscher Corona-Alarm bei Omlin und Freundin Janice

Zwei Tage vor dem Spiel gegen die AS Monaco schluckt Montpellier-Goalie Jonas Omlin kurz leer: «Ich wurde positiv auf das Coronavirus getestet.» Im ersten Moment ein Schock, weil seine Lebenspartnerin Janice van Eck im achten Monat schwanger ist – und deshalb zur Risikogruppe gehört. «Man ist sehr sensibilisiert auf das Thema, der Befund hat etwas in mir ausgelöst. Ich wusste, dass ich keinen Kontakt mehr zu meiner Partnerin haben darf», so Omlin.

Am Tag darauf dann die Entwarnung. Der zweite Test ist negativ, alles im grünen Bereich. «Es war offenbar ein Fehler im Labor. Beim ersten Test wurden acht Spieler positiv getestet, beim zweiten nur noch einer», sagt Omlin erleichtert. Totales Test-Chaos. Am Sonntag steht Omlin beim 1:1 gegen Monaco zwischen den Pfosten – und hält mit sackstarken Paraden den Punkt fest.

Jonas und Janice erwarten einen Sohn

Eine Leistung, sinnbildlich für die letzten Wochen, die aus Omlins Sicht fast nur positive Nachrichten bereithielten. Für die Nati debütiert er vor 11 Tagen beim 1:2 gegen Kroatien. Beim Hérault Sport Club ist er trotz starker Konkurrenz die unumstrittene Nummer 1. Nach sieben Runden steht Montpellier vor Lyon und Monaco auf Tabellenplatz sieben, die Abwehr um Ex-Servette-Verteidiger Hilton? Nicht einfach zu knacken. 43 Jahre alt wurde der brasilianische Oldie Mitte September. «Und er ist noch immer fit wie ein Turnschuh», sagt Omlin.

Verständigen tut sich der Schweizer mit Hilton und den anderen Mitspielern hauptsächlich auf Französisch, einmal pro Woche besucht er einen Kurs. Er habe in der kurzen Zeit seit er in der Ligue 1 spielt wohl schon mehr gelernt als in all den Jahren in der Schule. «Damals als Kind hätte ich nicht gedacht, dass ich die Sprache je brauchen werde, nun spiele ich schon beim zweiten französischsprachigen Klub.» Nach Le Mont nun Montpellier.

Dort, wo er sich mittlerweile zuhause fühlt. Zusammen mit seiner Lebenspartnerin Janice hat Omlin eine Wohnung gefunden, beide freuen sich riesig auf den Nachwuchs. Im Dezember ists soweit. Das Paar erwartet einen Sohn.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Blick

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon